NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Flüchtender Täter erleidet

Stromschlag auf U-Bahngleisen



Berlin - Offenbar auf der Flucht vor der Polizei hat am Dienstagabend ein Mann auf U-Bahngleisen einen Stromschlag erlitten. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Den Ermittlungen zufolge sei der Mann wegen eines Diebstahls in einem Erotik-Geschäft in der Warschauer Straße in Friedrichshain von Ermittlern verfolgt worden und in Richtung U-Bahn geflüchtet. BVG-Mitarbeiter entdeckten den verletzten Mann auf den U-Bahngleisen nahe der Haltestelle Warschauer Straße. ddp

Afrikaner fremdenfeindlich

beleidigt und verletzt

Berlin - Unbekannte haben am Dienstagabend einen Afrikaner wegen seiner Hautfarbe beleidigt und leicht verletzt. Der 44-Jährige sei vor einem Supermarkt in der Residenzstraße in Wedding zunächst fremdenfeindlich beschimpft und anschließend von einem der Täter ins Gesicht geschlagen worden. Der Mann hat nach Polizeiangaben eine ärztliche Behandlung abgelehnt. epd

Autodieb greift bei Festnahme

zwei Polizisten an

Berlin - Ein ertappter Autodieb hat in der Nacht zu Mittwoch zwei Polizisten bei der Festnahme verletzt. Die Beamten hatten den 43-Jährigen mit seinem Komplizen in der Hönower Straße in Mahlsdorf beim Aufbrechen eines Autos gestellt. Bei der Festnahme versuchte der Mann, einen der Beamten mit einem Schraubenzieher anzugreifen. Laut Polizei konnte er nur durch den Einsatz von Pfefferspray sowie gezielte Faustschläge gestoppt werden. Dabei erlitt der Mann „festnahmebedingte Verletzungen“. In der Nähe fand die Polizei zwei weitere aufgebrochene Fahrzeuge. Im Rucksack des 43-Jährigen befanden sich Einbruchwerkzeug und Autoteile. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar