NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mehr als die Hälfte der Berechtigten beantragt BBI-Schallschutz



Potsdam - Mehr als die Hälfte der anspruchsberechtigten Haushalte in der Nähe des künftigen Großflughafens BBI haben ihre Anträge auf Schallschutzmaßnahmen gestellt. Von 25 500 Berechtigten hätten rund 13 600 Haushalte Unterlagen eingereicht, teilte ein Sprecher des Flughafens Schönefeld mit. Bei den besonderen Einrichtungen wie Kitas und Schulen liegen bislang 30 Anträge von 39 Berechtigten vor. Drei Einrichtungen haben bereits Schallschutz erhalten. Weitere fünf Einrichtungen sollen in den Sommerferien schallisoliert werden. Die Anwohner haben aufgrund der Verzögerungen beim Bau des Großflughafens BBI mehr Zeit erhalten, um ihre Anträge zu stellen. Nach Angaben des Flughafens kann der Schallschutz bis zur Eröffnung des BBI am 3. Juni 2012 gewährleistet werden, wenn er bis spätestens 2. Juni 2011 beantragt wurde. Grundsätzlich werden jedoch weitere Schallschutzanträge bis 2017 entgegengenommen. ddp

Bekleidung am See gefunden:

Polizei schließt Badeunfall nicht aus

Fürstenwalde - Die Polizei sucht nach dem Besitzer von Sachen, die am nahe gelegenen Godnasee bei Kehrigk gefunden wurden. Da ein Badeunfall nicht ausgeschlossen werden könne, laufe seit Mittwochabend eine Suchaktion, teilte die Polizei mit. Ein Zeuge hatte gegen 22 Uhr die Polizei alarmiert, weil er eine rote Decke sowie eine Jeans, Sandalen, ein T-Shirt und ein Handtuch entdeckt hatte, ohne einen Menschen ausfindig machen zu können. Polizisten suchten noch in der Nacht das Seeufer ab. Auch ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Gestern wurde die Suche mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers fortgesetzt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 03361-5680 entgegen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben