NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizist schießt Ladendieb

vor Supermarkt an

Am Dienstagabend hat ein Polizist in der Prinzenallee in Wedding einen Ladendieb angeschossen. Nach Polizeiangaben war der Beamte gegen 21.30 Uhr wegen eines Diebstahls zu einem Supermarkt gerufen worden. Der Täter habe ihn und Kollegen bedroht, woraufhin der Beamte von seiner Dienstwaffe Gebrauch gemacht habe. Der Dieb wurde verletzt, jedoch nicht lebensgefährlich. Unklar blieb am Abend, mit welcher Waffe der Täter gedroht hatte. Tsp

Menschenmenge bedrängt Polizei

erneut am Rathaus Steglitz

Am Hermann-Ehlers-Platz – gegenüber dem Bahnhof Rathaus Steglitz – wurden Polizisten in der Nacht zu Dienstag erneut von einer Menschenmenge bedrängt. Erst hätten sich vier Männer gestritten, auch Messer sollen eingesetzt worden sein, teilte die Polizei mit. Die betrunkenen 19- bis 25-Jährigen konnten festgenommen werden, wobei der Jüngste im Polizeiwagen immer wieder mit dem Kopf gegen die Scheibe schlug. 30 Personen, angelockt durch die Schreie, umringten die Beamten. Die Polizei war in Alarmbereitschaft: Schließlich hatten dort am Hermann-Ehlers-Platz in der Nacht zu Sonnabend 50 Männer Beamte angegriffen. Festgenommen wurden drei Täter. AG

Krankenhaus verteidigt Schließung der Babyklappe

Das katholische Sankt-Joseph-Krankenhaus in Tempelhof hat seine Babyklappe seit März geschlossen – allerdings nur vorübergehend. Die Klinik teilte mit, dass wegen Umbaus das komplette Erdgeschoss entkernt wurde. Die Frühgeborenenstation und die Kinder-Intensivstation sollten zusammengelegt werden. Ab Ende August könne die Babyklappe dann wohl wieder geöffnet werden. KNA

Zwei Überfälle

auf Touristen im Mauerpark

In der Nacht zu Dienstag sind Touristen aus Frankreich in Prenzlauer Berg ausgeraubt worden. Ein 30-Jähriger war mit drei Frauen im Mauerpark unterwegs, als sie gegen 23.30 Uhr von „sechs aggressiv auftretenden Jugendlichen mit Flaschen beworfen wurden“, wie die Polizei mitteilte. Mehrfach wurde dem Opfer mit einer Bierflasche und Fäusten ins Gesicht geprügelt, dann raubten die Unbekannten seine Geldbörse. Eineinhalb Stunden später wurden dort ein 38-jähriger Deutscher sowie ein 24-jähriger Franzose ausgeraubt: Vier Jugendliche schlugen auf die Männer ein, raubten Zigaretten und Handys. Die Täter flüchteten.AG

Bauarbeiten an S-Bahnhöfen

und am Ernst-Reuter-Platz

Aufgrund von Bauarbeiten kommt es von Mittwoch bis Freitag zu Verkehrsbehinderungen an den Übergängen der S-Bahnhöfe Buckower Chaussee und Lichtenrade. Ab Freitag wird es eng in Charlottenburg: Der Ernst-Reuter-Platz ist von Freitag, 22 Uhr, bis Montag früh, 5 Uhr, komplett gesperrt. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar