NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Pokerräuber schlug in Haft wieder zu

Berlin - Nicht einmal einen Monat nach seiner Verurteilung ist einer der Pokerräuber in der Jugendstrafanstalt Plötzensee offenbar erneut straffällig geworden. Der 20-jährige Ahmad El-A. soll einen 25-jährigen Mithäftling krankenhausreif geschlagen haben. Justizsprecher Bernhard Schodrowski wollte aus ermittlungstaktischen Gründen lediglich einen Gewaltvorfall unter zwei Häftlingen bestätigen. sny

Rentner stirbt bei Verkehrsunfall

Berlin - In Friedrichshain ist ein 79-Jähriger aus Brandenburg bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann hatte gegen 15.50 Uhr den Platz der Vereinten Nationen überquert, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, so die Polizei mit. Dabei erfasste ihn ein 66-jähriger Fahrer mit seinem Auto ungebremst und schleifte ihn mehrere Meter mit. Der 79-Jährige wurde von einem Notarztteam reanimiert, verstarb jedoch auf dem Weg in ein Krankenhaus. Er ist der 25. Verkehrstote in diesem Jahr. AG

Stadtbekannte Sprüher erwischt

Berlin - Bundespolizisten haben drei Sprüher auf frischer Tat gefasst. Die aus Pankow und Karow stammenden 29-jährigen Männer hatten gestern Morgen im Bahnhof Buch eine abgestellte S-Bahn auf etwa zehn Quadratmetern besprüht. Ein bewaffneter 28-Jähriger sicherte den Ort ab. Die drei Tatverdächtigen gehören laut Bundespolizei zu „einer der aktivsten Sprayergruppierungen im Großraum Berlin“ – es ist die Gang „OGS“. Das Kürzel steht für „Original Gangsters“ oder auch „Osamas Ganzer Stolz“. Auch sprüht sie oft den Schriftzug „Pure Hate“. Der Schaden, den die Gruppe bisher insgesamt angerichtet hat, wird auf weit über 500 000 Euro geschätzt. AG

Rettungsdienste kommen zu spät

Potsdam - Der Rettungsdienst kommt in Brandenburg häufig nicht innerhalb vorgeschriebener Fristen am Einsatzort an. Das gab Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke) auf eine parlamentarische Anfrage von CDU-Abgeordneten zu. Normalerweise sollten die Retter in 95 Prozent der Fälle innerhalb von 15 Minuten am Unglücksort eintreffen. In mindestens zwölf Landkreisen werden diese 95 Prozent nicht erreicht. ddp

Brandzünder unter mehreren Autos Berlin - Auf einem Parkplatz in Friedrichshain zwischen Liebigstraße und Frankfurter Tor hat die Polizei einen brennenden BMW entdeckt. Die Ermittler fanden auch an einem VW Polo und einem weiteren BMW noch nicht angesteckte Zündmittel. An einem Audi wurde ebenfalls ein Feuer gelegt – es erlosch. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar