NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizei nutzt

hunderte Dienstfahrräder



Die Polizei verfügt über 409 Dienstfahrräder. Das „Einsatzmittel“ Fahrrad werde als „sinnvolle Ergänzung“ zu Fuß- und Kraftfahrzeugstreifen genutzt, teilte Innensenator Ehrhart Körting (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Fraktion mit. Die Zweiräder seien insbesondere dazu geeignet, durch die Präsenz ansprechbarer Polizisten das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu steigern. Deshalb werde der Einsatz von Radstreifen von der Behördenleitung „gefordert und gefördert“. Im täglichen Dienst werden die Dienstfahrräder laut Körting bei allgemeinen Präsenzstreifen für die Verkehrsüberwachung, den Kontaktbereichsdienst oder in Bereichen genutzt, in denen Kraftfahrzeuge ungeeignet sind. Dazu zählen Kleingartenkolonien, Grün- und Erholungsanlagen sowie Waldgebiete, Uferwege und verkehrsberuhigte Zonen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben