NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

S-Bahn-Manager stellen sich

den Fragen der Kunden



Alltägliche Werkstattarbeit – die S-Bahn zeigt am Sonntag, was alles dazugehört, um ihre Fahrzeuge einsetzen zu können. Von 10 Uhr bis 18 Uhr kann das Werk Grünau besichtigt werden. Zu sehen sein wird, wie Achsen getauscht und Räder kontrolliert werden. Auch unter den Zug können die Besucher sehen. Von 11.15 Uhr bis 12 Uhr und von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr beantwortet die Geschäftsführung beim Forum „S-Bahn im Dialog“ Fragen von Besuchern – auch zur gegenwärtigen Krise. Daneben wird Unterhaltung geboten. Zum Werksgelände fahren alle 20 Minuten S-Bahnen der Linie S 8 (Hohen Neuendorf–Grünau), deren Fahrten über den planmäßigen Endpunkt Grünau bis zur Werkstatt verlängert werden. kt

Gendarmenmarkt-Anlieger

lehnen Baumfällungen ab

Die Gewerbetreibenden am Gendarmenmarkt lehnen laut einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) die geplante Fällung der Bäume auf dem Platz ab. Drei Viertel der 51 befragten Einzelhändler, Gastronomen und Hoteliers hätten sich für eine „behutsame Umgestaltung“ ausgesprochen. Nur knapp fünf Prozent hätten die umfassende Neugestaltung des Platzes befürwortet. Das Bezirksamt Mitte und der Senat planen, den Platz nach historischem Vorbild wiederherzustellen. Dazu soll die Sicht auf den Französischen Dom freigeräumt und das Bodenpflaster großflächig erneuert werden. Im Zuge der Arbeiten seien die Fällung von mehr als 130 Kugelahornbäumen und drei Jahre andauernde Bauarbeiten geplant. Laut IHK-Umfrage wünschen sich die Anlieger, dass die Baumaßnahmen wie die Erneuerung des Pflasters möglichst schnell durchgeführt werden. Zudem habe die Befragung ergeben, dass die Anrainer im Gegensatz zu den Beteuerungen der Behörden bislang kaum in die Planungen einbezogen worden seien. Mittes Baustadtrat zeigt sich angesichts der massiven Kritik jetzt kompromissbereit. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar