NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Riesiger Stau nach Unfall

auf der Stadtautobahn

Berlin - Auf der A 100 sind zwischen Tempelhofer Damm und Oberlandstraße am Freiag gegen 16.30 Uhr ein Quad und ein Ford-Kastenwagen zusammengestoßen. Das Quad prallte in die Mittelleitplanke, der 42-Jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Durch die Sperrung der Stadtautobahn staute sich der Verkehr zeitweise bis zum Dreieck Funkturm.obs

Elf Verletzte bei Unfall

auf dem östlichen Berliner Ring

Bernau - Bei einem Unfall auf dem östlichen Berliner Ring sind am Donnerstag elf Menschen teils schwer verletzt worden. Den Ermittlungen zufolge war zwischen den Anschlussstellen Marzahn und Hohenschönhausen ein 80-Jähriger auf ein Stauende aufgefahren. Durch den Aufprall wurden sechs Autos ineinandergeschoben. Der Sachschaden wurde auf rund 37 000 Euro geschätzt. ddp

Ladendieb wollte sich

in Polizeigewahrsam erhängen

Berlin - Ein 31-Jähriger hat am Donnerstag in einer Zelle bei der Polizei in Friedrichshain einen Selbstmordversuch unternommen. Er wollte sich mit einem Schnürsenkel am Fenstergitter erhängen. Der aus Polen stammende Mann war zuvor wegen Diebstahls in einem Baumarkt festgenommen worden. In der Marchlewskistraße sollten seine Personalien festgestellt werden. Mitarbeiter des Polizeigewahrsams fanden den Mann bei einer Kontrolle und zerschnitten den Schnürsenkel. Eine Reanimation war nicht erforderlich. Nachdem eine Psychiaterin ihn untersucht hatte und sich ernsthafte Suizidabsichten nicht bestätigten, wurde er aus der Klinik entlassen. Die Polizei vermutet, dass der Mann den Schnürsenkel bereits bei seiner Festnahme im Mund versteckt hatte. ddp

Sonnenstudios überfallen:

Räuber vor Gericht geständig

Berlin - Nach fünf Überfällen auf Sonnenstudios in Lichtenberg muss sich seit Freitag ein 25-jähriger Mann vor Gericht verantworten. Er hatte bei den Taten mit einem Messer gedroht und insgesamt 1400 Euro erbeutet. „Ich brauchte Geld für Drogen, wollte aber keinem etwas antun“, sagte er. Eine 63-jährige Angestellte wurde sein erstes Opfer. Er entkam mit 150 Euro. Als er sich einen Monat später vor einem Solarium Handschuhe anzog, fiel er zwei Polizisten auf. Der Prozess geht am Dienstag weiter. K.G

Doch keine Lebensmittelvergiftung im Luxushotel

Berlin - Die vier Kinder, die am Dienstagabend im Luxushotel Ritz-Carlton eine Thunfisch-Pizza gegessen hatten und hinterher über Übelkeit klagten, hatten keine Lebensmittelvergiftung. Das teilte die Sprecherin des Hotels mit. Die Ergebnisse aus dem Labor hätten bestätigt: Die Thunfischpizza war in Ordnung. lsy

0 Kommentare

Neuester Kommentar