NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vermisster Sportbootfahrer

tot aus Schwielowsee geborgen

Ferch - Der seit Donnerstag auf dem Schwielowsee bei Ferch vermisste Sportbootfahrer ist tot. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entdeckte ein Segelbootführer am Sonntag eine leblose Person im Wasser. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich bei dem Toten um den vermissten 67-jährigen Mann aus Sachsen-Anhalt. Der Mann war am Donnerstag von seinem Sportboot ins Wasser gesprungen und nach einigen Schwimmrunden nicht mehr aufgetaucht. Die Polizei schließt ein Verbrechen aus. ddp

25-Jähriger durch Messerstich

schwer verletzt

Berlin - Ein 25-Jähriger ist am Sonntagmorgen auf der Warschauer Brücke in Friedrichshain durch einen Messerstich in den Bauch schwer verletzt worden. Das Opfer war mit zwei Bekannten unterwegs, als er auf dem Gehweg mit einem Mann aus einer dreiköpfigen Gruppe zusammenstieß. Daraufhin habe der Mann dem 25-Jährigen einen Faustschlag versetzt. Nach einem kurzen Gerangel bemerkten die Freunde des Opfers, dass es stark blutete. Polizisten nahmen kurz darauf zwei 18 und 21 Jahre alte Männer fest. Ein Dritter entkam. Tsp

Geliebten zu Tode gefoltert:

Mutter und Sohn verurteilt

Berlin - Eine 39-jährige und ihr 18-jähriger Sohn wurden am Montag wegen Totschlags sowie gefährlicher Körperverletzung zu zwölfeinhalb und acht Jahren Haft verurteilt. Das Landgericht war überzeugt, dass sie im Dezember 2008 den 33-jährigen Geliebten der Frau zu Tode gefoltert hatten. Der Ukrainer wurde geschlagen, getreten, gebissen und sexuell misshandelt. Die beiden Angeklagten hatten jegliche Schuld bestritten. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar