NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Granate in Wohnung gefunden

Berlin - TNT-Sprengstoff, eine scharfe Handgranate ohne Zünder und selbstgebastelte Waffen haben Polizeibeamte am Mittwoch bei der Durchsuchung einer Wohnung an der Brüdestraße in Spandau entdeckt. Daraufhin wurde das Mietshaus, in dem sich die Wohnung befindet, geräumt. Laut Polizei ist ihr Mieter ein 49-jähriger Waffennarr. Er sei schon mehrfach wegen illegalen Waffenbesitzes aufgefallen. Deshalb hatte ein Gericht die Durchsuchung angeordnet.cs



Neonazis wollen BVV-Sitzung stören

Berlin - Unter dem Motto „Zum Henker mit den Demokraten“ wollen Neonazis an diesem Donnerstag ab 16 Uhr vor dem Rathaus Treptow aufmarschieren. In der Bezirksverordnetenversammlung soll über den Antrag entschieden werden, das Bezirksamt aufzufordern, den rechten Szenetreff „Zum Henker“ in Schöneweide zu schließen. jra

Schlechter Sommer für die Bäder

Berlin - Die Berliner Freibadsaison, die noch bis 5. September läuft, ist bisher für die Bäderbetriebe enttäuschend. Hatte es Ende Juli mit einer Million Gäste nach einer Rekordsaison ausgesehen, so kamen im August bislang nur 200 000. Auch die Monate Mai und Juni sind hinter den erwarteten Besucherzahlen zurückgeblieben. Seit Januar kamen 4,1 Millionen Gäste – 150 000 mehr als 2008. nak

Verwahrloste Tiere in Wohnung

Berlin - Mehr als 20 verwahrloste Tiere hat die Polizei am Mittwoch aus der Wohnung einer 60-jährigen Frau an der Prinzenallee in Wedding geholt. Den Beamten bot sich ein chaotisches Bild. 16 Katzen, zwei Hunde sowie mehrere Mäuse und Stadttauben hätten sich in der Zwei-Zimmer-Wohnung aufgehalten. Der Boden sei mit Fäkalien verdreckt gewesen. Einer der Hunde war schwer krank, er musste eingeschläfert werden. Die übrigen Tiere wurden in die Tiersammelstelle gebracht. Gegen die Frau wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben