NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tausende Radler

als Verkehrssünder erwischt

Berlin - Die Berliner Polizei hat in der ersten Jahreshälfte bei 595 Sonderkontrollen mehr als 12 000 Fahrräder und Radler überprüft. Dabei stoppte sie bis Ende Mai fast 3900 Radler, die bei Rot gefahren waren. 938 waren verbotenerweise auf dem Gehweg unterwegs. Im vergangenen Jahr wurden bei fast 1200 Schwerpunktkontrollen sogar 21 000 Fahrräder kontrolliert – mehr als doppelt so viele wie ein Jahr zuvor. Entsprechend stark stieg die Zahl der aktenkundigen Hauptsünden, also Missachtung roter Ampeln (von 5400 auf 10 300 Ahndungsverfahren) und Gehwegradeln (von 1500 auf 3700). Das geht aus einer Antwort der Innenverwaltung auf eine Anfrage der Linken-Verkehrsexpertin Jutta Matuschek hervor. obs

79-Jähriger im Bus

nach Vollbremsung schwer verletzt

Berlin - Bei der Vollbremsung eines BVG-Busses hat am Freitag ein 79-Jähriger durch einen Sturz schwere Kopfverletzungen erlitten. Der Fahrer der Linie 236 hatte auf der Pichelsdorfer Straße in Spandau laut Polizei „verkehrsbedingt“ bremsen müssen. Dabei stürzte der Mann. kt



Großes Spaghettiessen:

Einen Teller Pasta für die Berliner

125 Pfund Spaghetti und 125 Liter Tomatensoße gibt es heute am Gendarmenmarkt. Um 16 Uhr organisieren die Künstlerin Isabella Mamatis und die Kampagne „be Berlin“ eine „Lange Tafel“. Eingeladen sind 204 engagierten Berliner, die auf einem riesigen Plakat auf der Siegessäule hängen. Aber auch, wer nicht eingeladen ist, bekommt eine Portion Pasta. spa

0 Kommentare

Neuester Kommentar