NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Betrunkener Bootsführer

rammt anderes Schiff



Ein betrunkener Sportbootfahrer hat am Sonntagnachmittag auf der Spree ein anderes Schiff gerammt. Der 54-Jährige hatte in Köpenick die Gewalt über sein Boot verloren und war gegen das am Ufer liegende andere Schiff geprallt. Das Boot hatte er sich geliehen, einen Führerschein brauchte er dafür nicht. Beim Bootsführer wurden 1,55 Promille gemessen. Das geliehene Boot wurde erheblich beschädigt. Tsp

Mann wegen Mordes

an Kollegin vor Gericht

Wegen Mordes an einer 26-jährigen Mitarbeiterin eines Recyclingunternehmens muss sich ab dem heutigen Dienstag ein Kollege der Frau vor dem Berliner Landgericht verantworten. Dem 24-Jährigen werden von der Anklage Mord zur Verdeckung einer Straftat, besonders schwere Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Im Januar dieses Jahres soll der Staplerfahrer der Müllsortiererin nach ihrer Spätschicht auf dem Recyclinghof in Mahlsdorf aufgelauert und sie erstochen haben.Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte an jenem Tag „beschlossen hatte, eine beliebige Person zu töten“. Zunächst soll er in der Männerumkleidekabine nach einem Opfer gesucht haben, dann traf er auf seine Kollegin. Laut Anklage schlich er sich an die junge Frau heran und schlug mehrfach auf sie ein. Dann soll er sie im angrenzenden Duschraum gefesselt, stranguliert und vergewaltigt haben. Um seine Entdeckung zu verhindern, soll er die Frau erstochen haben. Der Angeklagte war ursprünglich als Zeuge vernommen worden. Dabei hatte er sich in Widersprüche verstrickt. Schließlich gab der Staplerfahrer zu, seine Kollegin getötet zu haben. dapd

Mann wird von Auto erfasst

und s
tirbt noch am Unfallort

Ein 57-Jähriger ist am Sonntagabend in Gesundbrunnen bei einem Verkehrsunfall gestorben. Er hatte in der Schwedenstraße die Fahrbahn überquert und wurde von einem Pkw erfasst, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er starb noch am Unfallort. Ob der Fußgänger sich unvorsichtig verhalten hat, ist noch unklar. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar