NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gedächtniskirche wird

für die Sanierung eingerüstet



An der alten Turmruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Charlottenburger Breitscheidplatz haben Bauarbeiter am Mittwoch die ersten Baugerüste aufgestellt. Damit bereitet die Kirchengemeinde die geplante Sanierung vor, die Ostern 2011 beginnen und bis Mitte 2012 beendet werden soll. Um Arbeiten bei jeder Witterung zu ermöglichen, erhält der 71 Meter hohe Turm vorübergehend eine Verkleidung aus Aluminiumplatten. Die Kosten werden auf 4,2 Millionen geschätzt. Zur Finanzierung haben neben Fördergeldern des Bundes und des Landes Berlin auch Lottomittel, Spendensammlungen, „Fugenpatenschaften“ und Benefizkonzerte beigetragen. CD

Säugling misshandelt:

Vater vor Gericht

Der 25-jährige Vater eines Säuglings ist festgenommen worden, weil er sein Kind misshandelt haben soll. In der Nacht zum Sonntag hatte der Mann den Jungen zusammen mit der Mutter in eine Klinik gebracht. Nach Angaben der Polizei hatte der neun Monate alte Säugling mehrere Blutergüsse im Gesicht, zwei Knochenbrüche und ein sogenanntes Schütteltrauma. Es entsteht, wenn Kleinkinder zu grob angefasst werden. Die Ärzte sehen allerdings keine Lebensgefahr. Der Vater und die 18-jährige Mutter, die nicht verheiratet sind, wurden daraufhin vernommen. Dabei entstand der Verdacht, dass die Verletzungen von dem Vater verursacht wurden. Der Mann wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. jlu

Polizei holt Mutter und Tochter

aus vernachlässigter Wohnung

Ein 13-jähriges Mädchen und ihre Mutter sind am Dienstagabend von der Polizei aus einer völlig verdreckten Wohnung weggebracht worden. Anwohner hatten sich bei der Polizei beschwert, weil ihnen seit längerer Zeit ein starker Geruch aus der Wohnung in Neukölln aufgefallen war, teilte ein Polizeisprecher mit. Als die Beamten die Wohnung betraten, sahen sie überall Hundekot, Schmutzwäsche, Müll und verdorbene Lebensmittel. Maden und Fliegenschwärme hatten schon die Essensreste befallen. Nach Angaben der Polizei soll das Mädchen seit den Sommerferien keine Schule mehr besucht haben. Da die Wohnung in diesem Zustand nicht mehr bewohnbar ist, wurde die 35-jährige Mutter und ihre Tochter in eine öffentliche Einrichtung gebracht. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht. jlu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben