NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Eine statt drei Spuren:

Auf der Stadtautobahn wird es eng

Vom heutigen Freitagabend an müssen Autofahrer an mehreren Wochenenden mit massiven Behinderungen auf der Stadtautobahn A 100 rechnen: Zwischen den Ausfahrten Gradestraße und Alboinstraße auf Höhe des Flughafens Tempelhof wird die Fahrbahn saniert. Dieser Abschnitt befinde sich „auf einer Länge von 2500 Metern in einem sehr desolaten Zustand“ und müsse dringend saniert werden, teilte die Bauverwaltung mit. Gearbeitet werde jeweils von Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 5 Uhr. Gesperrt werden an diesem Freitag der linke und mittlere Fahrstreifen in Richtung Neukölln, für den Verkehr bleibt eine Spur. Auch Passagiere, die am Wochenende zum Flughafen Schönfeld fahren, sollten mehr Zeit einplanen – oder die Baustelle umfahren. AG

15 Tage altes Baby

bei Unfall verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde am Donnerstag ein 15 Tage alter Säugling verletzt. Das teilte die Polizei mit. Ein 25-jährige Autofahrer war am Vormittag in Niederschönhausen mit seinem Wagen mit einem anderen Auto zusammengestoßen, sein Fahrzeug wurde gegen einen Baum geschleudert. Neben der 25-jährigen Beifahrerin saß in dem Unfallwagen ihr Säugling. Die Mutter wurde mit einem Schock, der Säugling wegen des Verdachtes auf ein Schleudertrauma ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Tsp

„Platz der US-Berlin-Brigade“

wird in Lichterfelde eingeweiht

Am heutigen Freitagnachmittag wird der zwischen Harry-S.-Truman-Allee und Billy-Wilder-Promenade in Lichterfelde gelegene „Platz der US-Berlin-Brigade“ feierlich eingeweiht. US-Botschafter Philip D. Murphy, Militärveteranen und Anwohner wollen an die ehemalige Schutzmacht erinnern. Das Gelände war früher ein Truppenstandort. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar