NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schulauswahl in Mitte wird größer

Berlin - In Mitte können die Erstklässler künftig wieder zwischen mehreren Grundschulen wählen. Das Bezirksamt hat am Dienstag beschlossen, die rund 35 Grundschulen zehn sogenannten Schulsprengeln zuzuordnen. Innerhalb der Schulsprengel können die Familien entscheiden, welcher Schule sie den Vorzug geben. Falls die Wunschschule überlaufen ist, greifen zusätzliche Kriterien. Dazu zählt die Frage, ob Geschwisterkinder an der Schule sind, ob das spezielle Schulprogramm gewünscht ist oder ob der Besuch der gewählten Schule die Betreuung des Kindes erleichtern würde. Bildungsstadträtin Petra Schrader (Linke) kündigte an, die Sprengelgrenzen künftig zu verändern, falls es neue Schülerprognosen gibt oder sich die Regelungen als nicht praktikabel erweisen. Besonders konfliktträchtig ist der Sprengel, der aus sieben Schulen in Wedding und Alt-Mitte gebildet wurde: Nur wenige Eltern aus Mitte wollen ihre Kinder nach Wedding schicken. Die Bernauer Straße wirkt hier noch immer als Grenze. Mitte hatte schon vor einigen Jahren die sonst üblichen Einschulungsbereiche pro Grundschule aufgelöst und 14 Sprengel gebildet. Dies führte dazu, dass Familien, die neben einer Grundschule wohnten, aber gegen ihren Willen einer anderen Sprengelschule zugeordnet worden waren, klagten. Das Verwaltungsgericht gab ihnen 2008 recht, da das Schulgesetz „kurze Wege für kleine Kinder“ vorschreibe. Mitte musste 2009/10 die Sprengellösung aussetzen. Inzwischen wurde das Schulgesetz geändert. sve

Bau der Airport City beginnt

Schönefeld - Mit dem Guss eines Kranfundaments haben am Dienstag die Bauarbeiten für die „Airport City“ am Großflughafen BBI begonnen. Auf dem 16 Hektar großen Areal südlich des künftigen Terminals sollen bis 2011 sieben Gebäude entstehen, darunter Parkhäuser, ein Viersternehotel und ein Mietwagen-Zentrum, sagte Flughafenchef Rainer Schwarz. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 300 Millionen Euro. „Das hier wird eine kleine Stadt.“ Allein die Parkhäuser und das Mietwagenzentrum kosteten 250 Millionen Euro. Investor für das Hotel ist die ECE Projekt Management GmbH Co. KG, Betreiber wird die Steigenberger Hotel AG. dapd

Stau nach Unfall auf A 100

Berlin - Wegen eines Unfalls ist es am Dienstag auf der Autobahn 111 in Charlottenburg für mehrere Stunden zu Behinderungen gekommen. Ein 47-Jähriger sei am Morgen mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Norden aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei mit. Der Pkw prallte mehrfach gegen die Leitplanken und blieb auf der Autobahn liegen. Der Unfallfahrer kam unverletzt davon. Laut Polizei nahmen die Bergung des Fahrzeuges sowie die Reinigung der durch austretenden Kraftstoff stark verunreinigten Fahrbahn mehrere Stunden in Anspruch. Gegen Mittag wurden alle Sperrungen wieder aufgehoben. dapd

Risse im Fortunaportal

Potsdam - Das von TV-Moderator Günther Jauch gespendete Fortunaportal auf dem Alten Markt, an dem Risse aufgetaucht waren, muss unter dem Fundament stabilisiert werden. Das hat das brandenburgische Finanzministerium als Bauherr des Landtagsbaus bestätigt. Es werde alles getan, um den einstigen Eingang zum Schlosshof in seinem „unveränderten Bauzustand“ zu erhalten und keiner Gefahr auszusetzen, sagte Sprecherin Ingrid Mattern. Der Bauträger, das Unternehmen BAM, setze alle verfügbaren technischen Mittel ein. So werde derzeit mit Hochdrucktechnik Beton in den Untergrund gespritzt. Nach dem Auftreten der Risse wird der Portalbogen massiv abgestützt. Jauch reagierte überrascht auf die Vorgänge. Er übte Kritik an der Informationspolitik der BAM. Sch

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben