NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

„Deutschenfeindlichkeit“ an Schulen: CDU beantragt Aktuelle Stunde

Die CDU will im Abgeordnetenhaus die Hinweise auf eine Diskriminierung deutschstämmiger Schüler zur Sprache bringen. Es seien „unhaltbare Zustände“, wenn sich deutsche Schüler aus Angst vor Übergriffen von Klassenkameraden mit Migrationshintergrund verstecken müssten, sagte der Berliner Fraktions- und Landesvorsitzende der CDU, Frank Henkel, am Montag im Hinblick auf entsprechende Berichte aus Schulen. Deshalb habe die CDU für Donnerstag eine Aktuelle Stunde beantragt. Henkel merkte an, dass „linke Betroffenheitspolitiker plötzlich nicht mehr zu hören sind“, wenn es sich bei den Opfern um Deutsche handele, die üblen Beleidigungen ausgesetzt seien.sve

„Umsonstladen“ in Kreuzberg

von Polizei geräumt

Überraschend hat am Montag eine Hundertschaft der Polizei das seit vergangenen Sonnabend besetzte Erdgeschoss in der Falckensteinstraße 5 in Kreuzberg geräumt. Dort hatten Linke einen „Umsonstladen“ eingerichtet, der zuvor in ehemals besetzten Häusern in der Kastanienallee und der Brunnenstraße in Mitte untergebracht war. Auch dort flog die Einrichtung auf Betreiben der Hauseigentümer raus. In der Falckensteinstraße fuhren gestern gegen 15.30 Uhr mehrere Mannschaftswagen vor, behelmte Beamte erteilten anwesenden Aktivisten sofort Platzverweise. Mit der Besetzung sollte auf soziale Verdrängung in Berlin aufmerksam gemacht werden.hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben