NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Körting: Derzeit keine Hinweise

auf geplante Terroranschläge

Nach den jüngsten Warnungen über Terroranschläge in Deutschland ist Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) weiter um Beruhigung der Öffentlichkeit bemüht. Zwar gebe es für Berlin derzeit keine Hinweise auf Anschläge. Sollten solche bekannt werden, gehe man diesen nach und nehme sie ernst, versicherte Körting am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Allerdings könne er nur vermuten, dass Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) „missverstanden“ wurde, als dieser von einem „hypothetischen Problem“ gesprochen habe. „Es gibt keine konkreten Hinweise auf Personen und Ziele, aber auf Planungen. Insofern würde ich nicht so weit gehen, dass es hypothetisch ist“, sagte Körting. dapd

BBI-Flugrouten: Senat will

Bevölkerung besser informieren

Der Senat will die Bürger in Berlin und Brandenburg künftig besser über die geplanten Flugrouten vom neuen Großflughafen in Schönefeld informieren. Die Stadtentwicklungsverwaltung spreche sich für eine „optimale Aufklärung“ aus, zugleich habe man die Potsdamer Kollegen gebeten, sich mit Informationen „nicht zurückzuhalten“, sagte Staatssekretärin Maria Krautzberger im Abgeordnetenhaus. Die Brandenburger Landesregierung war jüngst wegen ihrer Informationspolitik zu den Routen scharf kritisiert worden. (Seite 15) dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar