NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Dreiste Kunstdiebe stehlen Skulpturen aus der Urania

Drei Bronzeskulpturen im Wert von 22 800 Euro wurden am Mittwochabend von zwei Unbekannten während einer Ausstellung in der Urania entwendet. Ein Täter habe sich gegen 21.30 Uhr vor den Augen der Gäste einfach die drei Figuren aus dem Hauptfoyer unter den Arm geklemmt und sei dann durch einen Hinterausgang geflüchtet, sagte ein Sprecher des Hauses. Dort wartete der zweite Täter mit einem Fluchtauto. Der aus Bulgarien stammende Künstler Janaki hatte monatelang an den fünf bis 20 Kilo schweren Figuren für die World of Art-Ausstellung gearbeitet. Bei den Tätern handelt es sich offenbar um Profis. Unklar ist, ob sie im Auftrag eines Kunstliebhabers gehandelt haben oder die Skulpturen einschmelzen wollen.jra

Polizei räumt

alternatives Wohnprojekt

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen eine Wohnung eines alternativen Wohnprojekts in der Scharnweberstraße geräumt. 50 Beamte waren nötig um den Räumungsbeschluss durchzusetzen. 30 Personen, die den Eingangsbereich des Hauses blockierten, wurden von den Einsatzkräften abgedrängt. Mit Sprechchören protestierte die Gruppe gegen die anschließende Räumung der Wohnung im 1. Stock. Festnahmen gab es keine. Vorausgegangen war ein langwieriger Rechtsstreit zwischen dem Hausbesitzer und den Bewohnern. jra

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar