NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Großrazzia wegen Betrügereien

mit Friseurläden

Berlin - Wegen Betrugsverdachts haben Polizei und Zoll am Dienstag über hundert Friseurläden in Berlin und Brandenburg durchsucht. 180 Beamte haben in 137 Wohnungen und Läden in Berlin, Hohen Neuendorf und Falkensee zahlreiche Schriftstücke sowie Datenträger beschlagnahmt. Dem 68-jährigen Hauptbeschuldigten sowie einer 46-jährigen mutmaßlichen Komplizin werden gewerbsmäßiger Betrug, Verletzung gewerberechtlicher Vorschriften sowie Zuwiderhandlungen gegen die Handwerksordnung vorgeworfen. Sie sollen die Friseurläden betrogen haben, indem sie gegen Geld versprachen, alle nötigen Papiere für die Geschäfte zu besorgen. Tatsächlich läuft gegen den 68-Jährigen aber eine Gewerbeuntersagung. Auch der Vorwurf der Schwarzarbeit wird geprüft. jra

Kind angefahren

und unter Auto eingeklemmt

Berlin - Ein zehnjähriger Radfahrer ist am Dienstagabend in Pankow bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein 67-Jähriger hatte das Kind Neumann- Ecke Thulestraße beim Abbiegen übersehen. Es erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper und am Bein. Polizisten, die zuerst am Unfallort waren, übernahmen die Erstversorgung des unter dem Fahrzeug eingeklemmten Kindes. Anschließend wurde es vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht. Der Autofahrer erlitt einen Schock. jra



23 Verletzte bei Brand

in Mehrfamilienhaus

Ludwigsfelde - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Ludwigsfelde sind am Dienstagabend 23 Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei brannten im Hausflur abgestellte Gegenstände. Die Bewohner wurden zum Teil über Drehleitern von der Feuerwehr gerettet. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Die Polizei ermittelt. dapd



Jungs spielen auf U-Bahnstrecke

und legen Steine auf Gleise

Berlin - Drei Kinder sind am Dienstagabend auf die Strecke der Linie U 9 geklettert und haben am Bahnhof Amrumer Straße in Wedding Steine auf die Gleise gelegt. BVG-Mitarbeiter und Polizisten schnappten die 12- und 13-Jährigen; sie wurden den Eltern übergeben. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar