NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Eine Winterlandschaft

in der Eingangshalle des KaDeWe

Weihnachten in einer Märchenmetropole – das ist derzeit das Lebensgefühl in der Eingangshalle vom KaDeWe. Eine prächtig geschmückte, sieben Meter hohe Weihnachtstanne dominiert die 500 qm große Halle, die in einen verschneiten Winterpark verwandelt wurde. Parkbank, Laterne, schmiedeeiserne Pavillons, Efeuhecken und ein Brunnen, unter dessen Eisdecke man Fische sehen kann, schaffen ein romantisches Ambiente, wie man es aus den Weihnachtserzählungen des 19. Jahrhunderts kennt. In den Lichthöfen zur Passauer und zur Ansbacher Straße gibt es jede Menge Weihnachtsaccessoires, handgefertigte Nussknacker und Pyramiden aus dem Erzgebirge zum Beispiel und jede Menge Weihnachtskugeln und andere Dekorationen. An diesem Sonntag und am 19. Dezember kann man zusätzlich jeweils zwischen 13 und 18 Uhr auf Shoppingtour gehen. Bis zum 18. Dezember ist zudem samstags bis 21 Uhr geöffnet, und vom 20. bis zum 23. Dezember können Last-Minute-Shopper ebenfalls bis 21 Uhr ihre Geschenkesäcke füllen. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar