NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Politiker und Kassen

helfen Nichtraucher-Initiative

Das Nichtraucherbündnis „Frische Luft für Berlin“ läuft sich warm für die Volksinitiative, mit der die Aktivisten ein totales Rauchverbot in der Berliner Gastronomie erreichen wollen. 5000 Unterschriften hat die Initiative nach eigenen Angaben seit Oktober gesammelt – und prominente Unterstützer wie den grünen Bezirksbürgermeister von Friedrichshain- Kreuzberg, Franz Schulz, und Grünen- Fraktionschef Volker Ratzmann gewinnen können. Auch der frühere Gesundheitssenator Peter Luther (CDU) habe unterschrieben, teilten die Initiatoren mit. „Wir sind optimistisch, dass wir 30 000 Unterschriften schaffen werden“, sagte Johannes Spatz vom „Forum Rauchfrei“. Damit die Volksinitiative Erfolg hat, müssen in sechs Monaten 20 000 Unterschriften zusammenkommen. Unterstützung kommt auch von Ärzteverbänden und Krankenkassen. So wollen nach Angaben des Bündnisses die Techniker Krankenkasse und die Deutsche Angestelltenkrankenkasse die Unterschriftenlisten in ihren Filialen auslegen. Eine Volksinitiative laufe derzeit auch in Hamburg. In Rheinland-Pfalz und Thüringen gebe es bisher nur Überlegungen. den

Deutlich mehr

mutwillig beschädigte
Polizeiautos

Im Jahr 2009 ist die Zahl der von Randalierern beschädigten Fahrzeuge der Polizei deutlich um gut 30 Prozent auf 251 gestiegen. Diese Zahl nannte die Innenverwaltung nun auf eine kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten Peter Trapp. Im Jahr 2008 waren nur 191 Beschädigungen von Dienstfahrzeugen im Rahmen von Straftaten registriert worden. Eine Begründung für diesen Anstieg wurde nicht genannt. Dem Vernehmen nach geht ein Teil der Angriffe auf das Konto der linken Szene. Mehrfach waren, wie berichtet, fahrende Streifenwagen mit Steinen oder Flaschen beworfen worden. Auch am Rande von Demonstrationen gab es Schäden am Fuhrpark. Ha

Passagier verursachte zweistündige Verspätung am Flughafen Tegel

Die Suche nach einem Gepäckstück hat am Freitagmittag am Flughafen Tegel zu einer knapp zweistündigen Verzögerung eines Fluges geführt. Ein Passagier hatte sich kurzfristig entschlossen, den Flug nach München nicht anzutreten, sagte eine Sprecherin der Firma Globe Ground, die für das Beladen zuständig ist. Daraufhin musste sein Gepäck vor dem Start wieder aus dem Flugzeug geholt werden. Da der Passagier als einer der Ersten eingecheckt habe, sei das Gepäckstück besonders weit hinten im Frachtraum gelandet, sagte die Sprecherin. dapd

Keine Neonazidemo in Treptow

in diesem Jahr

Die traditionelle Demonstration von Neonazis, die seit Jahren immer Anfang Dezember in Treptow oder angrenzenden Bezirken stattfand, fällt in diesem Jahr aus. Dies teilte die Bezirksbürgermeisterin mit. Das Polizeipräsidium bestätigte gestern, dass es keine Anmeldung für eine Demo gebe. „Den Neonazis ist offenbar die Lust vergangen, sich im Polizeikordon durch die Straßen geleiten zu lassen“, freute sich der Landesvorsitzende der Linkspartei, Klaus Lederer. 2003 waren Neonazis „Für ein Nationales Jugendzentrum“ erstmals auf die Straße gegangen. Regelmäßig waren 1000 Polizisten im Einsatz. Ha

Kinder wegen Drogenhandels festgenommen

Die Polizei hat in Prenzlauer Berg zwei Kinder wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen. Beamte entdeckten in der Lottumstraße 25 Verkaufsportionen Heroin, welche die zwölf und 13 Jahre alten Jungen im Schnee versteckt hatten. Bei der anschließenden Durchsuchung beschlagnahmten die Polizisten mehrere Mobiltelefone und rund 700 Euro Handelserlös. Beide Jungen wurden nach Feststellung ihrer Identität ihrem Jugendwohnheim überstellt. Ein Rauschgiftkommissariat ermittelt. dapd

Wolf rechnet mit zwei Prozent Wirtschaftswachstum für 2011

Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) rechnet für das kommende Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von zwei Prozent. Berlin übertreffe mit einem voraussichtlichen Wachstum von 2,2 Prozent bereits im laufenden Jahr den Stand vor der Krise, sagte Wolf zum neuen Konjunkturbericht seiner Verwaltung. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar