NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Betrunkener fährt Polizisten an

und flüchtet

Ein betrunkener Autofahrer ist in Charlottenburg vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet und hat dabei einen Polizisten verletzt. Der 49-Jährige wurde am Freitagabend in der Hertzallee gestoppt, hielt kurz vor der Kontrollstelle an und fuhr plötzlich auf einen Beamten mit Warnweste zu, wie ein Polizeisprecher am Sonnabend mitteilte. Der Polizist sprang zur Seite, wurde aber vom Auto am rechten Arm sowie am rechten Bein erfasst. Nach einer Verfolgungsjagd wurde der Autofahrer von Polizisten am Einsteinufer gestellt und festgenommen. Eine Alkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,9 Promille. Der Mann war ohne Führerschein unterwegs. Ihn erwarten nun Strafermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der verletzte Polizeibeamte wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. dapd

Autofahrerin übersieht rote Ampel und fährt siebenjährigen Jungen an

Ein siebenjähriges Kind ist bei einem Verkehrsunfall in Spandau schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin übersah nach bisherigen Erkenntnissen am Freitag am Falkenseer Platz eine rote Ampel und erfasste den Jungen, der gemeinsam mit seiner Mutter und einem Bruder unterwegs war, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Das Kind erlitt Kopfverletzungen und kam ins Krankenhaus. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar