NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tierhalter verlangen Ausgleich

für Schäden durch Wölfe



Forst - Brandenburger Tierhalter fordern von der Landesregierung einen Ausgleich für durch Wölfe entstandene Schäden und für ihre Mehrkosten. In einem am Dienstag veröffentlichten Positionspapier sprechen sich Bauern- und Zuchtverbände außerdem für eine Lockerung des Schutzstatus der eingewanderten Tiere aus. Zudem müsse die Politik einen gültigen Rechtsanspruch der Tierhalter in Wolfsgebieten auf einen vollständigen finanziellen Ausgleich schaffen. Dazu gehörten auch die Kosten für den Zaunbau und die notwendig gewordenen Herdenhunde. Des Weiteren forderten die Bauern eine schnellere Abwicklung von Schadensfällen. dapd

Lebenslange Haft für Schützen

nach tödlichem Familiendrama

Neuruppin - Nach einem tödlichen Familiendrama bei einer Feier in Wittenberge (Prignitz) hat das Landgericht Neuruppin einen 57-Jährigen wegen Mordversuchs, fahrlässiger Tötung, gefährlicher Körperverletzung und Geiselnahme zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Mann war im Mai auf der Jugendweihefeier auf einem Zeltplatz aufgetaucht und hatte auf seinen Bruder geschossen. Die Kugel durchschlug zuerst den Hals des Mannes, der schwer verletzt überlebte, und traf dann eine 67-jährige Frau tödlich in den Oberkörper. Dem Familiendrama vorausgegangen war eine jahrelange, von dem mehrfach vorbestraften Mann erzwungene Beziehung mit seiner 16 Jahre jüngeren Schwester. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar