NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kulturstaatssekretär Schmitz

mit Heinz-Galinski-Preis geehrt

Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz hat den Heinz-Galinski-Preis erhalten. Die Jüdische Gemeinde zu Berlin zeichnete den 53-Jährigen am Dienstag in ihrem Gemeindehaus aus. Der mit 5000 Euro dotierte Preis solle dessen Engagement für die jüdische Gemeinschaft und gegen Diskriminierung von Minderheiten ehren, so die Gemeinde. Der Preis ist nach dem früheren Vorsitzenden der Berliner Jüdischen Gemeinde und des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz Galinski, benannt. KNA

Tag der offenen Tür

in der Sophie-Scholl-Schule

Die Infoveranstaltung der Sophie- Scholl-Schule zur Konzeption als Schule besonderer pädagogischer Prägung und zum Aufnahmeverfahren findet nicht wie angekündigt am 16., sondern am heutigen Mittwochabend in der Elßholzstr. 34–37 in Schöneberg statt. pth

Land Berlin spricht mit RWE

über Rückkauf der Wasseranteile

Das Land Berlin sondiert derzeit Gespräche über den Rückkauf der RWE -Anteile an den Wasserbetrieben. Das sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke). Er geht davon aus, dass Anfang 2011 konkrete Gespräche stattfinden werden. RWE, mit Veolia einer der beiden privaten Eigentümer der Berliner Wasserbetriebe, hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen an das Land nicht mehr ausgeschlossen. Veolia und RWE halten je 24,95 Prozent an den teilprivatisierten Wasserbetrieben. sib

Autobahntunnel Britz

gesperrt

Aufgrund von Reparaturarbeiten an der Sperrschranke des Tunnels Ortsteil Britz wird die A 100 Richtung Neukölln auch in der Nacht ab Mittwochabend voll gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen 21 Uhr und 5 Uhr. Tsp

Tafel schließt

Kinderrestaurant

Die in finanzielle Nöte geratene Berliner Tafel schließt eines ihrer beiden Kinderrestaurants. Die 2004 eröffnete Einrichtung „Fünf Jahreszeiten“ werde ungeachtet von Fortschritten in der wirtschaftlichen Konsolidierung Ende März aufgegeben. Auf ihren Hilferuf im Oktober, wonach kaum noch Spenden für die Tafel eingingen, seien 230 Berliner dem Verein beigetreten. Dennoch beliefen sich die monatlichen Ausgaben derzeit noch auf 65 000 Euro. Durch Mitgliedsbeiträge gingen aber nur rund 9000 Euro ein. Das Restaurant befindet sich in der Gelben Villa in der Wilhelmshöhe 10, gleich neben dem Kreuzberg. epd/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben