NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

In Eis eingebrochenes Mädchen

weiter in Lebensgefahr



Berlin/Eberswalde - Der Zustand des vor knapp einer Woche in einen zugefrorenen Teich in Eberswalde eingebrochenen Mädchens ist nach wie vor kritisch. Die Zweijährige schwebe weiterhin in Lebensgefahr, sagte eine Sprecherin des Deutschen Herzzentrums. Das Kind sei an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen, über die langsam die Körpertemperatur erhöht werde. Das Mädchen war zusammen mit einem weiteren Kind an einem zugefrorenen Teich in einen Zulauf geraten. Das andere Mädchen kam in das Eberswalder Krankenhaus, wurde aber wieder entlassen. dapd/Tsp

Castortransport soll heute Brandenburg durchqueren

Potsdam - Der Castortransport ins Zwischenlager Lubmin bei Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) hat am Mittwochnachmittag begleitet von Protesten die deutsch-französische Grenze im Saarland passiert – und soll nach bisherigem Zeitplan am heutigen Donnerstagmorgen Brandenburg durchqueren. Allerdings rechnen die Behörden mit Verzug durch Proteste, blockierte Gleise und das Wetter. Als wahrscheinlichste Bahnroute gilt nach Tagesspiegel-Informationen eine Strecke über Sachsen-Anhalt, die dann auf einem kurzen Abschnitt durch die Prignitz nach Norden führt. axf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben