NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gespräch zur Öffnung des Tunnels

im Bahnhof Friedrichstraße

Der Verbindungsgang im Bahnhof Friedrichstraße, der das Umsteigen zwischen S- und U-Bahn erheblich erleichtern würde, ist auch ein Jahr nach seinem Wiederaufbau immer noch geschlossen. Nun hofft man, dass ein Treffen mit Vertretern der Bahn, dem Eisenbahn-Bundesamt und dem Bauherrn zu einer Lösung führt. Der Investor des Bürogebäudes auf dem Spreedreieck am Bahnhof, Harm Müller-Spreer, hat sich, wie berichtet, beim Wiederaufbau des Tunnels nicht an die Vorgaben gehalten; die eingebauten Brandschutztüren entsprechen nach Angaben der Bahn nicht den Vorschriften; außerdem sei die vorgegebene Höhe des Verbindungsgangs nicht eingehalten worden. Deshalb ist er bisher nicht geöffnet worden. Der alte Tunnel musste für den Gebäudebau abgerissen werden. Seit Anfang 2007 müssen Fahrgäste deshalb lange Umwege in Kauf nehmen. kt

Kardinal sendet

hunderte Sternsinger aus

Mehrere hundert Sternsinger erwartet Kardinal Georg Sterzinsky am 27. Dezember zur Aussendungsfeier des Erzbistums Berlin. Als die biblischen Heiligen Drei Könige verkleidet, kommen sie um 15.30 Uhr in der Sankt-Hedwigs-Kathedrale zusammen. KNA

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben