NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Anrainer am Groß Glienicker See lehnen Moratorium ab



Potsdam - Im Streit um einen öffentlichen Uferweg am Groß Glienicker See hat ein Großteil der Anrainer ein Moratorium der Stadt abgelehnt. Von den Eigentümern der insgesamt 34 privaten Ufergrundstücke hätten nur sieben das Moratorium unterzeichnet, teilte ein Stadtsprecher mit. Ein Anrainer habe sein Grundstück zum Verkauf angeboten, sechs Eigentümer hätten Änderungswünsche formuliert, drei hätten das Moratorium abgelehnt. Die Hälfte der Eigentümer habe gar nicht auf das Angebot reagiert. Auch der Bund stimmte dem Moratorium nicht zu. Ähnlich wie am Griebnitzsee dreht sich der Streit in Groß Glienicke um einen alten Postenweg der DDR-Grenztruppen. Die Stadt will die beiden ehemaligen Mauerwege als Spazierwege offen halten und neu gestalten, die Anwohner wehren sich. Einige wollen Stege oder Zäune auf ihren privaten Grundstücken errichten. Anders als am Griebnitzsee kann die Stadt beim Groß Glienicker See auf einen gültigen Bebauungsplan setzen, der nun geändert werden soll, um den Streit zu beenden. Mit dem Moratorium sollten die Anrainer erklären, dass sie den Uferweg bis zum Abschluss eines möglichen Änderungsverfahrens zum Bebauungsplan freihalten. dapd

Diebesbande beging 150 Straftaten: Polizei sucht nun Opfer der Einbrüche

Berlin/Potsdam - Eine Einbrecherbande, die im Dezember in Berlin geschnappt wurde, ging auch im Raum Werder (Havel) und Kleinmachnow auf Beutezug. Die mutmaßlichen Täter stammen aus der Republik Moldau und sollen insgesamt 150 Straftaten in Berlin und Brandenburg begangen haben, vor allem Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäusern. Die Polizei sucht jetzt im Zuge der Ermittlungen weitere Einbruchsopfer, die das sichergestellte Diebesgut wiedererkennen. Dazu gehören Uhren, Schmuck, Mobiltelefone, Computerzubehör und Fernsehtechnik, Münzen und Medaillen sowie persönliche Orden und Ehrenzeichen. Bei den Razzien waren 25 Verdächtige festgenommen worden, 18 sitzen noch in Untersuchungshaft. Zwei weitere werden per Haftbefehl gesucht.lä

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben