NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mann sticht mit Messer

auf Fahrgäste in U-Bahn ein

Mit einem Messer hat ein 30-jähriger Mann in einem Waggon der U-Bahnlinie 8 zwei männliche Fahrgäste angegriffen und verletzt. Der Täter hatte sich in der Nacht zu Sonnabend gegen 24 Uhr neben die beiden Fahrgäste gesetzt und den Älteren, einen 48-jährigen Polen, um Geld angebettelt. Als dieser nicht reagierte, stach er ihm ein Messer in den Oberschenkel. Der 28-jährige Sohn des Opfers wollte seinem Vater helfen, deshalb wurde er gleichfalls attackiert und verletzt. Andere Fahrgäste im Waggon alarmierten die Polizei. Dadurch konnten die Täter am U-Bahnhof Lindauer Allee gefasst werden. CS

Körting will mehr christliche Flüchtlinge aus dem Irak aufnehmen

Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat sich für die Aufnahme weiterer christlicher Flüchtlinge aus dem Irak in Deutschland ausgesprochen. In einem Brief an Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) regte Körting nach Auskunft seiner Sprecherin an, insgesamt 25 000 Iraker, die wegen ihrer christlichen Orientierung aus dem Land geflohen sind, in der Bundesrepublik aufzunehmen. Berlin würden etwa vier Prozent davon zugeteilt. „Die bisherige Aufnahme von 2500 Christen ist bei hunderttausenden Flüchtlingen nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, sagte Körting. Er sehe Deutschland „in einer besonderen Verpflichtung“. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR sucht für etwa 24 000 irakische Flüchtlinge, die in Syrien und Jordanien gestrandet sind, eine neue Heimat. Deutschland hatte sich Ende 2009 zunächst zur Aufnahme von 2500 Betroffenen bereit erklärt. Etwa 120 kamen in Berlin unter. obs

Urania und Tagesspiegel laden ein zur Diskussion über Flugrouten

Über mögliche Flugrouten für den neuen Flughafen BBI diskutiert am kommenden Montag, 19.30 Uhr, eine Expertenrunde in der Urania. Es diskutieren Sabine Bergmann-Pohl, Schirmherrin für den Zusammenschluss der Bürgerinitiativen gegen die neuen Flugrouten, Rainer Bretschneider, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft in Brandenburg, Maria Krautzberger, Berliner Staatssekretärin für Stadtentwicklung, Volker Ratzmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Berlin, und Manfred Stolpe, Ex-Ministerpräsident von Brandenburg. Gerd Nowakowski vom Tagesspiegel, Ressortleiter Berlin/Brandenburg, moderiert die Runde. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 5 Euro (An der Urania 17). jde

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben