NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

16-Jähriger ersticht 21-Jährigen

auf Parkplatz



Potsdam - In Blankenfelde (Teltow-Fläming) hat ein 16 Jahre alter Jugendlicher am Samstagnachmittag einen 21-Jährigen erstochen. Auf dem Parkplatz eines Discounters waren beide in Streit geraten. Die Polizei konnte den 16-Jährigen binnen kürzester Zeit finden, ebenso die Tatwaffe, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Potsdam bestätigte. Die Beamten nahmen den Jugendlichen vorläufig fest, er sitzt in Untersuchungshaft wegen des Verdachts auf Totschlag. Bei der Vernehmung gab er die Tat zu. Ferner machte er Angaben zu seinem Motiv: Das Opfer war mit seinem jüngeren Bruder unterwegs, der von dem Täter offenbar seit längerer Zeit drangsaliert worden war. Auf dem Parkplatz wollte der 21-Jährigen den 16-Jährigen zur Rede stellen. Der aber griff zum Messer und tötete den Älteren mit nur einem Messerstich – vor den Augen zahlreicher Discounter-Kunden auf dem Parkplatz. axf

Bündnis will vor dem Landtag

gegen Windräder demonstrieren

Potsdam - Ein Bündnis aus 21 Bürgerinitiativen will am kommenden Mittwoch (8.30 Uhr) vor dem Landtag gegen Windräder in Brandenburg demonstrieren. Die Proteste richteten sich vor allem gegen den „Windenergie-Erlass 2011“ von Umweltministerin Anita Tack (Linke), teilte ein Sprecher der Initiative mit. Dieser stelle einen „skandalösen Tabubruch“ dar. Der Erlass besage unter anderem, dass Pufferzonen um Schutzgebiete entfielen, geschützte Vögel von der Liste genommen und Wälder abgeholzt werden dürften, sagte der Sprecher. „Brandenburg darf nicht zu einer Windindustriebranche gemacht werden“, forderte er. Nach den Plänen der Landesregierung sollen bis zum Jahr 2020 mehr als 20 Prozent des primären Energiebedarfs aus regenerativen Quellen wie der Windkraft stammen. Der von dem Bündnis kritisierte Erlass soll laut Tack dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben