NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mutmaßlicher Täter führt Polizei

zu Leiche im Görlitzer Park

Im Görlitzer Park in Kreuzberg ist in der Nacht zu Montag die Leiche eines Mannes gefunden worden. Der mutmaßliche Täter, ein 26-Jähriger, ging gegen 1 Uhr in einen Spätkauf in der Wiener Straße und erzählte, dass er jemanden umgebracht habe. Anschließend führte er die alarmierten Polizisten zu dem Toten. Das Opfer, 23, war offenbar mit mehreren Messerstichen getötet worden. Beide stammen aus Russland und kannten sich aus einem Wohnheim in der Zeughofstraße, in dem sie untergebracht waren. Wieso es im Park zum Streit gekommen war, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Die Mordkommission ermittelt. tabu

Verkehrsbeeinträchtigungen

in der City Ost wegen Kurdendemo

Etwa 100 Menschen wollen am Dienstagnachmittag gegen die „Kriminalisierung der Kurden“ protestieren. Die Demo soll um 15 Uhr auf dem Mehringplatz am U-Bahnhof Hallesches Tor beginnen und über die Friedrichstraße und Unter den Linden zum Pariser Platz führen. Auch linksradikale Gruppen rufen zur Teilnahme auf. Da es bei der Kurdendemo im Herbst zu Auseinandersetzungen kam, werden starke Polizeikräfte den Zug begleiten. Zudem ist die Stimmung derzeit unter den Berliner Kurden angeheizt, weil die Polizei ihnen Ende vorigen Jahres zwei Veranstaltungen untersagt hatte, da Feiern für die verbotene Terrorgruppe PKK befürchtet worden waren. Ha

Pro und Contra: Mehrheit will Tauschgeschäft für Bauakademie

Eine private Baugesellschaft aus 38 vermögenden Unternehmern und Freiberuflern möchte am Schinkelplatz ein Grundstück nach eigenen Plänen bebauen und selbst dort leben. Als Gegenleistung bieten sie an, die Bauakademie nebenan für 15 Millionen Euro zu rekonstruieren. Was eine knappe Mehrheit der Teilnehmer unserer Pro-und-Contra-Umfrage vom Wochenende befürwortet: 54,4 Prozent stimmten für das Tauschgeschäft. Tsp



Staugefahr auf der Stadtautobahn und auf der Avus

Auf der Stadtautobahn ist derzeit in Richtung Neukölln in Höhe der Anschlussstelle Detmolder Straße der rechte Fahrstreifen aufgrund von Straßenschäden gesperrt. Ebenfalls zu Behinderungen kommt es in Mariendorf, wo am Nachmittag die Großbeerenstraße unterspült wurde. Und auch auf der Avus kommt es zu weiteren Behinderungen: Dort werden bis 4. Februar Bäume auf dem Mittelstreifen gefällt. Gesperrt ist die linke Spur stadtauswärts zwischen Hüttenweg und Spanischer Alle von 9 bis 15 Uhr. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben