NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Haftbefehl gegen Brandstifter

Gegen den mutmaßlichen Brandstifter Horst Richard P. aus Wedding ist gestern Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erlassen worden. Wie es hieß, wartete der 60-Jährige im Justizgebäude der bayerischen Stadt Hof auf seinen Transfer nach Berlin. Der Gesuchte war am Dienstag per Zufall in einem Reisebus vor dem Hauptbahnhof in Hof bei einer Routinekontrolle entdeckt worden. Wegen der Zwangsräumung seiner Wohnung steht P. in Verdacht, vorigen Mittwoch mehrere Feuer in einem Wohnhaus gelegt und auf der Flucht seinen Hund erschossen zu haben. tabu

Tag der offenen Tür

Die Rheingau-Schule, ein musikbetontes Gymnasium, informiert am Donnerstag ab 18 Uhr über sein Profil und die Aufnahmekriterien. Schwalbacher Straße 3-4, Schöneberg. pth

Gesuchter Schwarzfahrer bewaffnet

Ein gesuchter Schwarzfahrer war bei seiner Festnahme bewaffnet. Bundespolizisten hatten den 30-Jährigen am Dienstag am Hauptbahnhof kontrolliert und stellten fest, dass gegen den Türken ein Haftbefehl vorlag. Als sie den Mann durchsuchten, fanden sie unter seiner Jacke eine geladene Schreckschusswaffe sowie Patronen und einen Schalldämpfer. In der Hosentasche steckte ein Einhandmesser. Warum der Gesuchte die Waffen bei sich trug, ist noch unklar. Der Türke war den Angaben zufolge wegen Fahrens ohne Führerschein zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Da er die Summe nicht zahlen konnte, musste er umgehend eine Ersatzfreiheitsstrafe von 70 Tagen antreten. dapd

UNO-Chef Ban spricht in Berlin

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon wird am 4. Februar im Audimax der Humboldt-Universität Berlin (HU) einen Vortrag halten. Der Generalsekretär werde über die Rolle der Vereinten Nationen in der modernen Welt sprechen, sagte ein Universitätssprecher. Der Vortrag werde in englischer Sprache gehalten, im Anschluss könnten Fragen gestellt werden. Der Einlass beginnt um 10 Uhr. Ban ist seit Januar 2007 im Amt. dapd

Räuber überfällt 80-Jährigen

Ein 80 Jahre alter Inhaber eine Zooladens ist am Dienstagabend Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Täter habe in dem Geschäft in der Eisenacher Straße vorgegeben, einen Sittich kaufen zu wollen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als der Zoohändler eine Transportkiste für das Tier holen wollte, wurde er von dem Mann mit der Faust niedergeschlagen. Der Räuber griff in die Kasse und flüchtete. Der Geschäftsinhaber wurde leicht verletzt. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben