NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Haftbefehl gegen 26-Jährigen

wegen Vergewaltigung

Die Staatsanwaltschaft hat am Montag Haftbefehl wegen Vergewaltigung gegen einen 26-Jährigen erlassen. Demnach soll der Mann eine gleichaltrige Frau in einer Villa in Grunewald, in der er wohnt, vergewaltigt haben. Es bestehe der Verdacht, dass er dabei der Frau eine Tüte über den Kopf gezogen und ihr ein Messer an den Hals gehalten habe, hieß es. Ob es sich bei dem Opfer um die Exfreundin handelte, wollte die Staatsanwaltschaft nicht mitteilen. „Der Haftbefehl wurde außer Vollzug gesetzt, weil er eine feste Wohnanschrift hat“, sagte er Sprecher. Er müsse sich täglich bei der Polizei melden. tabu

Betrunkener pöbelt herum –

Fahrgäste helfen BVG-Busfahrer

Fahrgäste haben am Montagnachmittag in Reinickendorf einen Betrunkenen aus einem BVG-Bus gedrängt und die Polizei gerufen. Der 35-Jährige hatte in der Emmentaler Straße den Busfahrer der Linie 125 beleidigt. Nachdem andere Fahrgäste den pöbelnden Mann vor die Tür gesetzt hatten, randalierte er weiter, bis ihn die Polizei festnahm. Er hatte zwei Promille im Blut. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar