NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizei findet ein Kilo Kokain

bei mutmaßlichen Drogenhändlern

Berlin - Die Polizei hat drei mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen. Bei Durchsuchungen seien am Mittwoch ein Kilogramm Kokain sowie 26 000 Euro Bargeld sichergestellt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Das Rauschgift hat einen Schwarzmarktwert von mindestens 45 000 Euro. Die zwei Männer und eine Frau im Alter zwischen 26 und 40 Jahren sollten am Donnerstag wegen gemeinschaftlichen Kokainhandels einem Haftrichter vorgeführt werden. dapd

Imbiss fliegt in die Luft:

Zwei Menschen verletzt

Berlin – Bei einer Explosion in einer Imbissbude sind zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Propangasflasche am Mittwochnachmittag in dem Häuschen an der Havemannstraße, nahe S-Bahnhof Ahrensfelde, aus noch ungeklärter Ursache in die Luft geflogen. Der Inhaber und seine Frau kamen in ein Krankenhaus. AG

Bürgerinitiative gegen

Potsdamer Seefestspiele gegründet

Potsdam - Der Widerstand gegen die geplanten Seefestspiele auf der Potsdamer Insel Hermannswerder wächst. Bewohner der Halbinsel haben sich zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen, um den Bau einer Seebühne zu verhindern. Auf dieser soll nach Vorbild der Bregenzer Festspiele im August die „Zauberflöte“ aufgeführt werden. Nach Angaben der Anwohner seien Demonstrationen denkbar, konkrete Pläne gebe es noch nicht. Auch Umweltverbände haben Widerstand angekündigt, weil sie Eingriffe in die Natur und ein Verkehrsproblem auf der Insel befürchten. Tsp

Brandenburgs FDP: Rot-Rot blockiert

Aufklärung der Krampnitz-Affäre

Potsdam - Die Opposition kritisiert das Vorgehen der rot-roten Koalition im Untersuchungsausschuss des Landtags zur Krampnitz-Affäre. Die Koalition wolle die Aufklärung offenbar verzögern, sagte die FDP-Abgeordnete Marion Vogdt am Donnerstag. Die bislang von SPD und Linke vorgelegten Beweisanträge vermittelten zumindest den Eindruck einer solchen Hinhaltetaktik. Laut Vogdt seien dem Ausschuss Akten vorgelegt worden, die nicht sortiert und außerdem nicht vollständig seien. Nach bisherigem Stand fehlten Seiten in den Akten. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben