NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Baby bei Verkehrsunfall

durch Autoscheibe geschleudert

Potsdam - Ein sieben Monate altes Baby ist bei einem Unfall durch die Heckscheibe eines Autos geschleudert und lediglich leicht verletzt worden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Der kleine Junge hatte in einer Babyschale gelegen. Der 45-jährige Fahrer steuerte den Wagen von Seeburg Richtung Groß Glienicke langsam am Fahrbahnrand entlang, um seine Frau beim Joggen zu begleiten. Als er nach links in eine Ackerzufahrt abbog, übersah er ein von hinten kommendes Auto. Beide Fahrzeuge kollidierten.

Schwer verletzt wurde hingegen ein Fünfjähriger bei einem Unfall nahe Wiesenburg (Potsdam-Mittelmark). Seine Mutter hatte – offenbar nach dem Platzen eines Reifens – die Kontrolle über ihren Wagen verloren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Auto kam von der Bundesstraße 246 ab, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Während das Kind mit dem Hubschrauber in eine Berliner Klinik gebracht werden musste, blieb die Mutter unverletzt.dapd

Kaugummiautomat

in Kreuzberg gesprengt

Berlin - Ein Kaugummiautomat ist in der Nacht zu Sonntag in Kreuzberg gesprengt worden. Eine Anwohnerin der Eylauer Straße alarmierte die Polizei, nachdem sie eine Explosion gehört und ein Metallstück ihr Fenster durchschlagen hatte. Auf der Straße erblickte die Frau den Angaben der Polizei zufolge vier fliehende Männer. Womit der Automat gesprengt wurde, ist bislang unklar, die Kripo ermittelt.hah

Gehbehinderte Frau stirbt

bei Wohnungsbrand

Berlin - Wahrscheinlich eine brennende Zigarette hat am Sonnabend einen Wohnungsbrand verursacht, bei dem eine 60-Jährige ums Leben kam. Die gehbehinderte Frau wurde kurz vor 23 Uhr von der Feuerwehr tot aus ihrer brennenden Wohnung in Spandau getragen. Erst am Nachmittag desselben Tages war eine 84-Jährige bei einem Brand in Tegel gestorben. Auch hier war vermutlich eine glimmende Zigarette die Ursache.hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar