NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zwölfjähriges Mädchen

von S-Bahn auf Gleis getötet

Ein zwölfjähriges Mädchen ist von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Das Unglück passierte, wie die Polizei in Brandenburg am Donnerstag mitteilte, am Mittwochabend gegen 19.25 Uhr rund hundert Meter vor der Einfahrt der S-Bahn in den Bahnhof Mahlow südlich von Berlin. Der Zug der Linie S 2 war unterwegs nach Blankenburg. Warum sich das Mädchen auf dem Gleis aufhielt, das auf einem Damm liegt, ist bisher nicht bekannt. Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nach Angaben der Polizei nicht vor. Der Lokführer erlitt einen schweren Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Zugverkehr war etwa zweieinhalb Stunden unterbrochen. kt

Hund legte Bahnverkehr

im Zentrum lahm

Ein Hund hat am Donnerstagmorgen denBahnverkehr zwischen den Stationen Friedrichstraße und Bahnhof Zoo für eine Stunde lahmgelegt. Das Tier war im S-Bahnhof Bellevue ins Gleisbett gelaufen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Daraufhin hätten Polizisten versucht, das Tier zu bergen. Dafür musste der Verkehr unterbrochen werden. Der Hund entwischte jedoch. Wohin, war bis zum Abend nicht bekannt. Das Tier blieb verschwunden. Der Fern-, Regional- und S-Bahnverkehr war von 7 bis 8 Uhr unterbrochen. dapd

Führerscheinprüfungen sind

in Berlin günstig

Die Fahrprüfung zu bestehen, ist in Berlin nicht einfach, dafür ist die Ausbildung günstig. Nach einer Untersuchung des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC) müssen die Prüflinge in Berlin durchschnittlich 1406 Euro aufbringen; günstiger war es nur in Leipzig (1372 Euro) und Wittenberg (1371 Euro). Am teuersten war es mit 2219 Euro im bayerischen Freising. Innerhalb Berlins schwankten die Preise nach Angaben des ADAC zwischen 1146 Euro und 1856 Euro. kt

BVG lässt an U-Bahnstrecken

140 Bäume fällen

Um Tunnel der U-Bahn abdichten zu können, werden die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zum Baumfäller. Rund 120 Bäume müssen an der Linie U 5 zwischen den Stationen Neue Grottkauer Straße und Hönow weichen, 20 Linden sind es an der U 8 von der Okerstraße bis zur Hermannstraße in Neukölln. In Dahlem werden über der U 3 jetzt und im nächsten Jahr zahlreiche Fliedersträucher entfernt. Als Ersatz nimmt die BVG überall Neupflanzungen. kt



Hunderte Haushalte

und Firmen waren ohne Strom

Rund 850 Haushalte in Mitte und Kreuzberg haben am Donnerstag knapp eine Stunde lang keinen Strom gehabt. Schuld war nach Vattenfall-Angaben ein defektes Kabel in der Gegend zwischen Friedrich- und Kochstraße. Auch 145 Firmen seien betroffen gewesen. Der Stromausfall dauerte exakt von 13.24 Uhr bis 14.18 Uhr. cco

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben