NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SEK-Einsatz: Jugendlicher schoss mit Schreckschusswaffe

Schöneiche - Ein 16-Jähriger hat sich am Montag früh auf dem Dach seines Elternhauses in der Schöneicher Straße verschanzt und mehrmals Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben. Nach Gesprächen mit einem Verhandlerteam der Polizei gab der Jugendliche selbst auf. Der 16-Jährige soll sich am Morgen mit seiner Mutter gestritten und „mit einer Säge herumgefuchtelt“ haben, sagte ein Polizeisprecher. Die Mutter, die Sorge gehabt haben soll, dass sich ihr Sohn etwas antut, eilte zu einem Nachbarn. Der rief die Polizei. Der Jugendliche kletterte derweil mit einer Schreckschusspistole aufs Dach und schoss mehrere Male. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) umstellte das Haus. Psychologisch geschulte Polizisten sprachen mit dem Jugendlichen gegen 12.40 Uhr kam er herunter. Nach der Vernehmung wurde er einem Psychiater übergeben. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar