NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Verkaufsoffener Sonntag zur ITB

Alle Berliner Geschäfte dürfen am heutigen Sonntag zum dritten Mal in diesem Jahr von 13 bis 20 Uhr öffnen, die Erlaubnis hat der Senat aus Anlass der Internationalen Tourismusbörse (ITB) erteilt. Die meisten Läden verkaufen bis 18 Uhr – darunter alle großen Einkaufscenter, das KaDeWe, die Galeries Lafayette, die Karstadt- und Kaufhof-Warenhäuser sowie viele Möbelhäuser und Supermärkte. Das Kulturkaufhaus Dussmann in der Friedrichstraße und Ikea Lichtenberg an der Landsberger Allee bedienen ihre Kunden bis 20 Uhr. CD

Auto in Friedrichshain brannte

Unbekannte haben am Sonnabendmorgen in Friedrichshain einen Pkw „Chrysler" in Brand gesetzt. Ein Anwohner bemerkte gegen 7 Uhr Flammen an dem Fahrzeug in der Rigaer Straße und alarmierte die Feuerwehr. die Polizei geht von einem politischen Hintergrund aus, der Staatsschutz ermittelt. das

Einsatz in der Hasenheide

Bei einem Schwerpunkteinsatz überprüften Polizeibeamte am Sonnabend zwischen 11 und 14.15 Uhr im Volkspark Hasenheide und am Hermannplatz in Neukölln 46 Personen. Sie erteilten 29 Platzverweisungen, leiteten elf Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein und beschlagnahmten laut Polizei „Handelserlös in Höhe von 7330 Euro“. das



Frau mit Rollator von Auto erfasst

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Freitagabend in der Weddinger Schulstraße ereignet. Ein 41-Jähriger hatte mit seinem Auto eine Fußgängerin erfasst, die mit einem Rollator die Fahrbahn überqueren wollte. Zur Identität der Verstorbenen konnte die Polizei bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe keine Angaben machen. Die Frau ist die neunte Unfalltote in diesem Jahr in Berlin. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres starben acht Menschen im Verkehr.das

Mann mit Stichverletzung gefunden

Mit einer lebensbedrohlichen Stichverletzung ist ein 51-jähriger Mann am Freitagabend vor seinem Wohnhaus in der Marienfelder Belßstraße gefunden worden. Der Mann schwebt nach Polizeiangaben inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar, eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. das

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben