NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kinderzimmer in Flammen:

Eltern bemerkten nichts



Ein fünfjähriger Junge hat am Montag offenbar unbeaufsichtigt in seinem Kinderzimmer in Marzahn gekokelt: Eine Matratze stand in Flammen. Die Eltern bekamen erst etwas mit, als die Feuerwehr gegen 17.30 Uhr an der Wohnungstür in der Bärensteinstraße klingelte. Nachbarn hatten den Notruf gewählt. Der Junge hatte sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. tabu

Lehrerin unter Verdacht:

Schülerin hatte gelogen

Die Polizei hat ihre Ermittlungen gegen eine Lehrerin in Beeskow (Oder-Spree) eingestellt. Die Vorwürfe einer 12-jährigen Schülerin, sie sei von der Lehrerin in einem Klassenraum eingeschlossen und gewürgt worden, haben sich als falsch erwiesen. Jetzt steht fest: Das Mädchen hat gelogen. Es habe die Anschuldigung erhoben, weil es sich über die Lehrerin geärgert habe, hieß es bei der Polizei. Ein Mediziner hatte keine Verletzungen an ihr feststellen können. Weil die 12-Jährige nicht strafmündig ist, wird der Fall wohl folgenlos bleiben. Die Lehrerin ist in eine andere Klasse versetzt worden, dabei bleibe es, um nicht erneut Unruhe in den Unterricht zu bringen, sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums. axf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar