NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Pöbelei endet in Massenschlägerei



Grossbeeren - Insgesamt 60 deutsche und ausländische Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren haben sich am Freitagabend in Großbeeren (Teltow-Fläming) eine Massenschlägerei geliefert. Zuvor hatten laut Polizei drei Berliner andere Jugendliche aus der Gemeinde angepöbelt, einem 15-jährigen Thailänder aus Berlin ist daraufhin ins Gesicht geschlagen worden. Die drei Jugendlichen flüchteten in einen Imbiss. Während der Inhaber die Polizei informierte, rief der 15-Jährige per Telefon Freunde als Verstärkung herbei. Rund 30 Jugendliche – laut Polizei Araber, Libanesen und Thailänder – kamen dann mit dem Bus nach Großbeeren. Schließlich kam es an mehreren Orten in der Gemeinde zu Prügeleien zwischen 30 Jugendlichen aus Großbeeren und ebenso vielen Berlinern. Die schon alarmierte Polizei rückte mit 30 Beamten an und nahm 19 Schläger vorübergehend fest. Von 35 Personen wurden die Personalien erfasst. Gegen die Beteiligten wird wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs ermittelt.axf

Bahnmitarbeiter geschlagen

Wünsdorf - Zwei Bahnmitarbeiter sind von Jugendlichen angegriffen und an Armen und Beinen verletzt worden. Die Jugendlichen schlugen am Samstag auf dem Bahnhof Wünsdorf zu, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Ermittlungen zufolge provozierten die drei Täter die Sicherheitsleute und warfen mit Flaschen nach ihnen. Dann drängten die Täter einen der Bahnmitarbeiter an einen Zaun und schlugen auf ihn ein. Der zweite Bahnbeschäftigte setzte Reizgas ein. Die Täter flüchteten, kehrten aber kurze Zeit später auf den Bahnsteig zurück. Dort wurden sie vorübergehend von inzwischen eingetroffenen Polizisten festgenommen. Die 15, 19 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen waren betrunken. dapd

Weniger Einnahmen aus Bußgeldern Potsdam - Im vorigen Jahr hat das Land 45,9 Millionen Euro aus Buß- und Verwarnungsgeldern eingenommen. 2009 waren es noch 51,8 Millionen Euro. Das Geld fließt in den Landeshaushalt. Parallel dazu erhöhte sich nach Angaben des Innenministeriums jedoch die Zahl der Bußgeldbescheide infolge von Tempoverstößen. So wurden im Jahr 2010 mehr als 236 000 Tempoverstöße geahndet, 2009 waren es etwas mehr als 233 500. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben