NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zusätzliche Lehrer für Kinder von Flüchtlingen und aus Roma-Familien

In Neukölln unterrichten jetzt elf zusätzliche Lehrer mit speziellen Kenntnissen Kinder, die kein Deutsch können und vorrangig aus Roma-Familien kommen. Der Senat hatte zusätzliche Lehrerstellen bewilligt, nachdem eine Befragung ergab, dass mehr als 540 Kinder aus südosteuropäischen Familien, darunter viele Roma und Analphabeten, die Neuköllner Schulen besuchen. Andere haben noch keinen Schulplatz, weil Lehrer und Räume fehlen oder Schulen sich weigern, Kinder aufzunehmen, deren Eltern nicht behördlich gemeldet sind. Die Senatsbildungsverwaltung hat vor einigen Wochen auch anderen Bezirken mehr Geld für Lehrer zugewiesen, die unter anderem Roma-, aber auch Flüchtlingskinder unterrichten sollen. Seit einem Jahr steigen die Zahlen der Flüchtlinge in Berlin wieder an. Viele bringen ihre Kinder mit, die oft der Schulpflicht unterliegen, in jedem Fall aber ein Recht auf Bildung haben. das

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben