NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Halt an Bahnhöfen kostet

die S-Bahn 61 Millionen Euro

Die S-Bahn zahlt in diesem Jahr rund 61 Millionen Euro an den Bereich Station und Service im Konzern, um an den Bahnhöfen halten zu dürfen. Dies teilte jetzt die Verkehrsverwaltung mit. Dabei sind die Preise zum Teil gesenkt worden. Der Stopp im Hauptbahnhof kostet seit Anfang des Jahres etwa statt 43,79 Euro nur noch 14,69 Euro. 2003, vor Beginn des aktuellen S-Bahn-Vertrags, lagen die Stationspreise bei rund 50 Millionen Euro. Die Gebühren für das Befahren der Gleise sind seit 2003 um mehr als ein Drittel erhöht worden. Die neuerliche Steigerung um 2,5 Prozent bewerte der Senat „als kritisch“, weil die Bahn die tatsächliche Kostenentwicklung nicht mitteile, heißt es in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben