NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SPD will kommunale Sammlung

von Wertstoffen

Die SPD hat ein Konzept entworfen, um den Streit zwischen der kommunalen BSR (mit ihrer „Orange Box“) und dem privaten Entsorger Alba („Gelbe Tonne Plus“) um die Sammlung von Wertstoffen zu beenden. Der Plan sieht vor, Materialien wie Altmetall, Plastikteile und Elektrogeräte in einer einheitlichen „Berliner Wertstofftonne“ unter kommunaler Regie zu sammeln. Das wäre das Ende der auch unter Juristen umstrittenen „Gelben Tonne Plus“. SPD-Umweltexperte Daniel Buchholz begründete den Vorschlag damit, dass die gratis angebotene kommunale Tonne für Mieter und Hausbesitzer günstig sei und zugleich die „Rosinenpickerei“ privater Entsorger beende, die an den recyclingfähigen Wertstoffen verdienen. Am Montag soll der Umweltausschuss des Parlaments über die entsprechende Änderung des Abfallwirtschaftskonzepts abstimmen. Während die BSR und der Bundesverband der Entsorgungswirtschaft den Plan begrüßen, warnte der Wohnunternehmerverband BBU vor steigenden Kosten für die Bürger, weil der Wettbewerb behindert werde. obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar