NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Air Berlin startet New-York-Flüge



Die Fluggesellschaft Air Berlin unternimmt einen weiteren Schritt, um Berlin zu einem Drehkreuz zu machen. Am heutigen Sonntag nimmt die Gesellschaft ihre Flüge von Tegel nach New York auf. Zunächst gibt es wöchentlich vier Verbindungen. Auf dem John-F.-Kennedy-Airport gibt es Anschlüsse zu Flügen mit American Airlines, dem Partner in der Oneworld-Gruppe, der Air Berlin im nächsten Jahr auch förmlich beitreten will. Für Passagiere aus Amerika übernimmt Air Berlin die europäischen Weiterflüge aus Berlin. Bereits seit mehr als fünf Jahren bieten auch die amerikanischen Gesellschaften Continental und Delta Direktflüge zwischen Berlin und New York an. kt

Ab Montag Streik an der Charité

Wegen eines Streiks müssen sich Patienten der Charité ab dem 2. Mai auf erhebliche Einschränkungen einstellen. Schwestern, Pfleger und medizinisch-technisches Personal von Europas größtem Universitätsklinikum sind aufgerufen, um 6 Uhr unbefristet die Arbeit niederzulegen. Die Gewerkschaften Verdi und DBB- Tarifunion wollen damit den Druck auf die Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen erhöhen. Zur Versorgung der Patienten sei ein Notdienst eingerichtet, hieß es am Wochenende. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben