NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

CDU-Wahlprogramm vorgestellt



Die „hundert wichtigsten Probleme Berlins“ bestimmen das Wahlprogramm der CDU. Es soll am Freitag auf einem Landesparteitag beschlossen werden. Thomas Heilmann, stellvertretender Landesvorsitzender und Leiter der Programmkommission, sagte, man habe sich von den Prinzipien Innovation und Konsequenz leiten lassen. Die größten Probleme würden nicht mit dem Versprechen von noch mehr Geld gelöst. Das Programm, das laut Heilmann ohne den früher üblichen „Politsprech“ auskomme, ist im Dialog mit der Parteibasis und Diskutanten auf einer Internetplattform erarbeitet worden. Mehr Personal verspricht die CDU einzig bei der Polizei. Vor allem in der Wirtschaftspolitik wolle man neue Wege gehen. wvb.

Pariser Platz vorübergehend gesperrt

Ein herrenloses Gepäckstück verursachte am Mittwochnachmittag einige Aufregung am Pariser Platz. Sicherheitshalber wurde der Platz am Brandenburger Tor in Mitte gesperrt, Touristen, Botschaftsmitarbeiter und Adlon-Gäste waren beunruhigt, Bahnen fuhren durch. Dann gab die Polizei Entwarnung: Es handelte sich um eine vergessene Sporttasche. kög

Anrainer-Ideen für den Bundesplatz

Um Ideen für eine städtebauliche Aufwertung des vom Autoverkehr geprägten Bundesplatzes in Wilmersdorf geht es bei einer öffentlichen Planungswerkstatt, zu der die von Anwohnern gegründete „Initiative Bundesplatz“ und die Bauhaus-Universität Weimar am Sonnabend ab 11 Uhr ins Amerika Haus, Hardenbergstraße 22-24, einladen. Eine Ausstellung zeigt bis 22. Mai Gestaltungsentwürfe von Studenten, weitere Vorschläge sind möglich. Der Bezirk will jedoch zunächst nur 3000 Euro für mehr Grün zur Verfügung stellen. Näheres im Internet unter www.initiative-bundesplatz.de. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar