NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tagesspiegel lädt zur Diskussion

über „Rechtsstaat am Pranger“

Untersuchungshaft für den Schläger von der Friedrichstraße? Diese Frage bewegt die Öffentlichkeit, seitdem der 18-jährige geständige Täter nach dem Gewaltausbruch vorerst auf freien Fuß kam (Seite 13). Die Vereinigung der Strafverteidiger lädt anlässlich des Streits unter dem Motto „Rechtsstaat am Pranger“ für den heutigen Mittwoch 19.30 Uhr zu einer Diskussion ins Tagesspiegel-Haus am Askanischen Platz ein. Erwartet werden Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD), Generalstaatsanwalt Ralf Rother, Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt, Richter Günter Räcke, Benedikt Lux von den Grünen und Anwalt Stefan Conen. Anmeldung: anmeldung@tagesspiegel.de.hah

Polizei verbietet Aktionstag

auf der Kastanienallee

Die Polizei hat einen für Sonnabend geplanten Aktionstag auf der Kastanienallee in Prenzlauer Berg untersagt. Über einen Eilantrag der veranstaltenden Bürgerinitiative „Stoppt K21“ wird an diesem Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht entschieden. Mit ihrem Aktionstag will die Initiative gegen den Umbau der Kastanienallee protestieren und auf das von ihr in die Wege gebrachte Bürgerbegehren aufmerksam machen. Neben Rednern soll die bekannte Sängerin Peaches auftreten. Die zuständige Polizeibehörde erkennt die Veranstaltung nicht als politische Versammlung an – ähnlich wie dies zuletzt bei der Loveparade der Fall war. Ein Sprecher des Verwaltungsgerichtes sagte, über den Antrag der Bürgerinitiative würden drei Richter in einer nichtöffentlichen Sitzung entscheiden, wie dies bei Eilverfahren üblich sei. „Stoppt K21“ besteht vor allem aus Anwohnern und Gewerbetreibenden der Allee und hatte schon vor Wochen bei der Bezirksverordnetenversammlung gegen den Um- und Ausbau der traditionsreichen Straße protestiert.hey/hah

Staugefahr auf der Leipziger Straße:

Dort wird bis 2012 gebaut

Am heutigen Mittwoch wird es eng am Spittelmarkt: Um die neue Axel-Springer-Straße an die Leipziger Straße anbinden zu können, stehen ab 9 Uhr in Richtung Alexanderplatz nur noch zwei Fahrstreifen zu Verfügung. Es wird mit großen Behinderungen gerechnet, vor allem im Berufsverkehr. Die Arbeiten dauern bis Mai 2012 an. Staus drohen aufgrund von Kranarbeiten in den kommenden beiden Tagen auch am Tiergartentunnel, rund um die Invalidenstraße. Tsp

Neuer Chef fürs Naturkundemuseum

kommt aus London

Das Berliner Naturkundemuseum soll einen Generaldirektor aus London bekommen. Der Stiftungsrat des Museums habe sich einstimmig auf Johannes Vogel, Chefkurator der Botanikabteilung im Londoner Natural History Museum, als Kandidaten für das Amt geeinigt, teilt die Wissenschaftssenatsverwaltung mit. Verhandlungen mit Vogel würden jetzt aufgenommen. Die Position des Generaldirektors ist seit Ende 2010 vakant. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben