NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erneut Fremdenfeindliche Parolen

am Flugfeld Tempelhof geschmiert

Unbekannte haben auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof mehrere Begrenzungsblöcke der Landebahn mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Bereits Ende Mai gab es einen ähnlichen Vorfall. Damals wurden ausländerfeindliche und anti-islamische Parolen auf Sitzblöcke gemalt. Tsp/dapd

Stiftungsrat entscheidet über Baupläne fürs Schloss

Der Rat der Stiftung Berliner Schloss Humboldtforum entscheidet an diesem Mittwoch über die Baupläne für das 552 Millionen Euro teure Projekt. Die Genehmigung ist die Grundlage für den dann folgenden Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestages. Erst wenn dieser die Pläne zur Kenntnis genommen hat, kann die Stiftung mit dem Bau beginnen. ball

Jet blockierte Rollbahn in Tegel:

Fahrwerk brach nach Landung weg

Ein Geschäftsreisejet ist am Dienstag gegen 18 Uhr auf dem Flugfeld in Tegel mit eingeknicktem Fahrwerk liegengeblieben. Das Flugzeug war nach dem Aufsetzen noch auf der Landebahn, als aus bislang ungeklärten Gründen das Fahrwerk wegbrach. Verletzt wurde niemand. Bis zum Abtransport des Jets war die betroffene Landebahn eine Stunde gesperrt. cs

Entflohene Straftäter sind zurück:

Sie waren aus Klinik entwichen

Alle drei aus dem Jugendmaßregelvollzug geflohenen Straftäter sind wieder da. Ein 21-Jähriger kehrte am Dienstag von selbst in die Klinik für Forensische Psychiatrie in Reinickendorf zurück, teilte der Klinikkonzern Vivantes mit. Ein 17-jähriger Straftäter war am Montag gestellt worden. Bereits am Samstag hatte die Polizei einen 25-Jährigen gefasst. Wie berichtet, war das Trio in der Nacht zum Samstag gemeinsam aus der Klinik geflohen. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar