NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Brutaler Angriff in U-Bahnhof

Berlin - Ein 39-Jähriger ist am Mittwochabend um 21 Uhr im U-Bahnhof Rathaus Spandau von drei jungen Männern beleidigt und eine Rolltreppe hinunter gestoßen worden. Laut Polizei ereignete sich die Attacke, als er die Rolltreppe hinauffuhr. Zunächst sei er unvermittelt belästigt worden, dann habe er einen Stoß erhalten. Das Opfer zog sich eine Platzwunde und Schürfungen zu. dapd



Ausbau von Havel und Spree gestoppt

Berlin - Für den umstrittenen Ausbau der Havel und Spree ist das Planfeststellungsverfahren eingestellt worden. Nach Protesten gegen die ursprünglichen Pläne, die auch das Fällen von Hunderten von Bäumen vorsahen, wird jetzt weitgehend auf Uferabgrabungen verzichtet. Deshalb werden die Pläne überarbeitet. Gestrichen ist laut Wasserstraßen-Neubauamt auch der Neubau der Rohrdammbrücke. Ursprünglich sollte die Durchfahrtshöhe vergrößert werden. kt

Ersatzverkehr bei der S-Bahn

Berlin - Die S-Bahn unterbricht wegen Bauarbeiten auf einigen Strecken den Verkehr. Von Freitag, 22 Uhr, bis Betriebsbeginn am Montag fahren keine Züge zwischen Westkreuz und Wannsee, Bornholmer Straße/Schönhauser Allee und Ostkreuz sowie Hoppegarten und Strausberg Nord. Als Ersatz fahren Busse. kt

U-Bahn-Schläger: Prozess ab August

Berlin - Der mutmaßliche U-Bahn-Schläger Torben P. steht ab 23. August vor Gericht. Vier Monate nach dem brutalen Überfall auf einen 29-Jährigen am U-Bahnhof Friedrichstraße muss sich der Gymnasiast aus Heiligensee wegen versuchten Totschlags verantworten. Bislang fehlte für den Prozess noch ein psychologisches Gutachten. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben