NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bewerber unterliegt im Streit um Polizeipräsidentenposten vor Gericht



Im Rechtsstreit um die Neubesetzung des Amtes des Polizeipräsidenten hat der Leiter der Direktion 1, Klaus Keese, als einer der unterlegenen Mitbewerber eine weitere Niederlage einstecken müssen. Wie bereits die Vorinstanz wies das Oberverwaltungsgericht seinen Eilantrag auf Aussetzung des Verfahrens zurück, wie ein Sprecher am Montag mitteilte. Über eine weitere Klage Kleeses ist noch nicht entschieden, bis dahin wird der vom Innensenator favorisierte Kandidat Udo Hansen nicht benannt. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben