NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

S-Bahn fährt wieder öfter ein:

S 25 alle zehn Minuten unterwegs

Die S-Bahn hatte es angekündigt, und so war es zur Freude der Fahrgäste dann auch: Die Züge zwischen Gesundbrunnen und Lichterfelde Süd fahren seit Montag wieder im Zehn-Minuten-Takt. Wegen Fahrzeugengpässen kam dort bisher nur alle 20 Minuten eine S-Bahn der Linie S 25. Jetzt sind aber wieder mehr Züge eingesetzt – die Passagiere an den Stationen Südende, Lankwitz, Lichterfelde Ost, Osdorfer Straße und Lichterfelde Süd kommen nun schneller weg. Erstmals fährt die S-Bahn nun auch bis zum Bahnhof Teltow Stadt im Zehn-Minuten-Takt. Auch für den Mittwoch verspricht die S-Bahn gute Nachrichten: Da lädt sie zum Bergfest bei der Reparatur des defekten Zugtyps 481, laut einem Bahnsprecher sind die Hälfte der Achsen getauscht. Tsp

Lkw kippte auf Avus um

Fahrer und Beifahrer verletzt

Bei einem Lkw-Unfall auf der Avus stadteinwärts sind am Montagmittag zwei Menschen verletzt worden. Der Lkw war aus bisher ungeklärter Ursache zwischen Hüttenweg und Autobahndreieck Funkturm umgekippt, wie die Feuerwehr mitteilte. Wegen des Unfalls war die Ausfahrt Halensee von 13 Uhr 20 bis 15 Uhr gesperrt. Es gab kilometerlange Staus. Fahrer und Beifahrer kamen verletzt in eine Klinik. bjs

Regierungsviertel

wegen Gelöbnis gesperrt

Mit erheblichen Verkehrseinschränkungen muss man am Mittwoch im Regierungsviertel rechnen, das rund um den Reichstag gesperrt ist (siehe Grafik): Am 67. Jahrestag des Attentats auf Hitler werden rund 470 Soldaten bei einem feierlichen Appell von 18.30 bis 19.20 Uhr auf dem Platz der Republik vor dem Reichstagsgebäude ihr Gelöbnis ablegen. Gastredner ist Bundespräsident Christian Wulff, der zu den ersten freiwillig Wehrdienstleistenden nach Aussetzung der Wehrpflicht am 1. Juli 2011 spricht. In Kreuzberg hat die „Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner“ eine Kundgebung von 19 bis 23 Uhr am Heinrichplatz angemeldet. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar