NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tarifstreit beendet –

kein Streik bei Easyjet



Nach monatelangen Verhandlungen ist der Tarifstreit bei Easyjet beigelegt worden – ein Streik am Flughafen Schönefeld ist damit vom Tisch. Die Airline und die Gewerkschaft Verdi einigten sich auf ein Lohnplus. Bisher hatte eine neu bei Easyjet beschäftigte Flugbegleiterin im Schnitt rund 2000 Euro brutto im Monat bekommen, Altangestellte erhielten etwa 2250 Euro. Nun wird das Gehalt aller Beschäftigten angehoben, langfristig sollen Stewardessen bis zu 2400 Euro bekommen, wie bei anderen Fluglinien üblich. Die Gewerkschaft hatte ihre Mitglieder unter den 350 Schönefelder Easyjet-Beschäftigten kürzlich zur Urabstimmung aufgerufen: Mehr als 95 Prozent hätten demnach für ihre Ziele gestreikt. hh

Zum Papstbesuch

ziehen Hotelpreise an

Zum Papstbesuch im September haben die Preise in den Hotels der Reisestationen Berlin, Erfurt und Freiburg bereits deutlich angezogen. Schon zwei Monate vorher sind viele Hotels aufgrund der hohen Nachfrage ausgebucht, wie das Reservierungsportal HRS unter Berufung auf eine aktuelle Preisauswertung mitteilte. Wer den Papst in Berlin sehen und dafür übernachten möchte, muss den Angaben zufolge am 21. September im Schnitt 97,74 Euro für ein Hotelzimmer entrichten – gut ein Drittel mehr als durchschnittlich im ersten Halbjahr. dapd



Rekruten-Gelöbnis vor Reichstag – Gedenken an Opfer der NS-Herrschaft

Zum ersten Mal seit Ende der Wehrpflicht haben am Mittwoch – am 67. Jahrestag des Attentatsversuchs gegen Adolf Hitler – freiwillige Rekruten vor dem Reichstag ihr Gelöbnis abgelegt. „Unser Land hat Ihren Einsatz verdient, unser Land ist Ihren Einsatz wert“, sagte Bundespräsident Christian Wulff in seiner Ansprache zu den 450 Wehrdienstleistenden des Wachbataillons. Die Störversuche früherer Jahre blieben aus. Zuvor hatte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) im Beisein von Wulff und Klaus Wowereit (SPD) im Bendlerblock einen Kranz an jenem Ort niedergelegt, an dem Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg in der Nacht zum 21. Juli 1944 erschossen worden war. dapd

Tausende Haushalte in Pankow

von Stromausfall betroffen

In etwa 3700 Haushalten in Pankow ist am Mittwochmorgen der Strom ausgefallen. Ursache für den einstündigen Blackout gegen 9 Uhr in der Region um die Breite Straße und den Schlosspark war ein bei Bauarbeiten beschädigtes Starkstromkabel. Wie genau das unterirdische 10 000-Volt-Kabel beschädigt wurde, ist unklar. dapd

Marek Lieberberg nicht an Bieterwettstreit um Arena beteiligt

Der Musikunternehmer Marek Lieberberg war nicht, anders als berichtet, an einem Bündnis von Konzertveranstaltern und Gastronomen beteiligt, das sich um die Übernahme der Arena beworben hat. Wie berichtet, hatte Ärzte-Manager Axel Schulz den Gläubigerrat mit seinen Vorschlägen für den Arena-Betrieb überzeugt. Das Verfahren ist allerdings noch nicht beendet. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben