NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Straße des 17. Juni wird saniert

Am Montag beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn auf der Straße des 17. Juni. Vom frühen Morgen an wird die Fahrbahn in beiden Richtungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis zum 8. August an. Vom kommenden Mittwoch an bis etwa zum 12. August steht auf der Fahrbahn zwischen Kleiner Stern und Großer Stern in Richtung Bismarckstraße nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Tsp

69-Jährige läuft vor Straßenbahn

Eine Passantin ist am Sonnabend in Friedrichshain von einer Straßenbahn erfasst und verletzt worden. Die 69-Jährige wollte die Schienen an der Landsberger Allee überqueren. Dabei wurde sie von einer Tram der Linie M6 angefahren. Die Frau wurde schwer verletzt, der Tramfahrer erlitt einen Schock. dapd

Lkw rast in Stau auf Autobahn

Bei einem Unfall auf der Autobahn 13 nahe Ortrand in Brandenburg sind zwölf Menschen verletzt worden, eine Person davon schwer. Ein Lastwagenfahrer war am Freitagabend mit seinem Sattelzug auf ein Stauende aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden fünf Autos ineinandergeschoben. dapd

19-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Ein 19-jähriger Mann ist am Samstagmorgen in Charlottenburg durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Beamte nahmen einen 21 Jahre alten Verdächtigen fest. Der Tat vorangegangen war offenbar ein Streit in einem Café am Richard-Wagner-Platz, in dessen Verlauf dem Opfer ins Bein gestochen wurde. Der 19-Jährige brach zusammen, er hat seinem Leben Polizisten zu verdanken, die ihn reanimierten – dann traf der Notarzt ein. Der Zustand des Jugendlichen ist weiter kritisch. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags. dapd

Kurzschluss Grund für U-Bahn-Brand

Die Ursache für das Feuer vom Freitag in einem U-Bahnschacht am Alexanderplatz ist geklärt. Ein Kurzschluss in einem Verteilerkasten hatte den Schwelbrand ausgelöst, wie Polizei und Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Sonnabend gemeinsam mitteilten. Schon kurz nach dem Zwischenfall war ein Kurzschluss als Ursache vermutet worden. In einem Tunnel, in dem Züge ohne Fahrgäste rangieren, war am Freitagnachmittag dichter Qualm aus einem Schrank gedrungen. Der Verkehr der U-Bahn-Linie 5 war wegen der starken Rauchentwicklung für etwa eine Stunde lahmgelegt. Es war niemand verletzt worden.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben